Archive for öl

Öl-Leck in Arkansas – Exxon Mobil vertuscht Umweltschäden – Politik – Süddeutsche.de

Journalisten müssen draußen bleiben: Der Ölkonzern Exxon Mobil versucht, im Süden der USA die Folgen eines Pipelinelecks zu verschleiern. Reporter werden mit Haftstrafen bedroht, es gilt eine Flugverbotszone. Trotzdem gibt es Bilder und Videos der Umweltverschmutzung – weil Aktivisten sich wehren.

via Öl-Leck in Arkansas – Exxon Mobil vertuscht Umweltschäden – Politik – Süddeutsche.de.

6 Things You Need to Know About the Arkansas Oil Spill | Alternet

For starters, this is not your average crude; but there is a whole lot more you should know.

via 6 Things You Need to Know About the Arkansas Oil Spill | Alternet.

OpenOil: Projekt für mehr Transparenz in der Öl-Industrie

 

Im Rahmen des Summit of Newthinking stellte Zara Rahman das Projekt “OpenOil” vor. Obwohl es äußerst wünschenswert sei, erneuerbare Energien zu fördern, beleuchtet OpenOil die derzeitige Öl-Industrie. Ziel ist es, Ölverträge transparenter zu machen und letztendlich die Bevölkerungen von Öl exportierenden Staaten stärker an den Profiten zu beteiligen.

OpenOil erstellt unter anderem “Wiki Guides” für Öl-Staaten in Englisch und der jeweiligen Nationalsprache, darin werden Verträge, Vermögenswerte, Ausgaben, politische und geopolitische Daten gesammelt. Um solche Öl-Verträge lesen zu können, wurde nun das Buch “Oil Contracts- how to read and understand them” unter Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Es ist ein Book Sprint, das heißt, eine Gruppe von Experten war circa eine Woche lang zusammen und hat in dieser Zeit das komplette Buch geschrieben. Es soll eine Alternative zu schwer verständlichen Rechtstexten darstellen.

Zukünftig will OpenOil auch Workshops für Zivilbevölkerung, Politiker und Medien anbieten. Mehr Projekte finden sich auf der Homepage.

Dieser Beitrag steht unter der Lizenz CC BY-NC-SA: Andrea Jonjic, Netzpolitik.org.

via OpenOil: Projekt für mehr Transparenz in der Öl-Industrie.

Nigeria: Vier Bauern verklagen Shell wegen Ölpest – SPIEGEL ONLINE

Nigerianische Bauern machen Shell für die Öl-Verschmutzung in ihrem Land verantwortlich – und verklagen den Konzern. Das Unternehmen soll durch mangelhafte Wartung der Leitungen und daraus resultierenden Öllecks die Existenzgrundlage der Bauern und Fischer im Nigerdelta zerstört haben.

via Nigeria: Vier Bauern verklagen Shell wegen Ölpest – SPIEGEL ONLINE.

OMV: bereits “Fracking” im US-Stil in Niederösterreich im Einsatz oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml

OMV: bereits “Fracking” im US-Stil in Niederösterreich im Einsatz oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

OMV-Frackingmethode unwirtschaftlich? oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml

OMV-Frackingmethode unwirtschaftlich? oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

NÖ Grüne zum Aus für Schiefergasbohrungen: “Wir wollen’s schriftlich!” oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml

NÖ Grüne zum Aus für Schiefergasbohrungen: “Wir wollen’s schriftlich!” oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

Schiefergas: Gewinner – Verlierer – Was bringts der Region? oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml

Schiefergas: Gewinner – Verlierer – Was bringts der Region? oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

Vorarlberger gegen Schiefergas-Fracking oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml

Vorarlberger gegen Schiefergas-Fracking oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

Das Weinviertel braucht Ihre Hilfe!

Noch nie war unser Weinviertel in größerer Gefahr als heute!

Der internationale Ölkonzern OMV plant im Weinviertel jahrzehntelang riesige Mengen an Schiefergas mit einer weltweit umstrittenen Methode – dem sogenannten „Fracking“ – abzubauen. Bereits ab 2013 soll trotz aller Fracking-Risiken mit Probebohrungen im Raum Poysdorf und Herrnbaumgarten begonnen werden.

Laut jüngsten Medienberichten hat die OMV im Weinviertel die umstrittene Fracking-Methode bereits 30x angewandt und beim Bohren nach herkömmlichen Gas- und Ölvorkommen auch jede Menge Chemie eingesetzt. Dies wurde bekannt, als LH Pröll eine verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) forderte.

Fracking birgt beträchtliche und großteils noch unerforschte Risiken für Umwelt und Gesundheit (z.B Mitfördern von mit Schadstoffen kontaminiertem Frackwasser, erhöhte Erdbebengefahr). Fracking bedeutet Verschwendung und Gefährdung von Ressourcen (Millionen Liter Wasser pro Bohrung im wasserarmen Weinviertel). Fracking bringtdie nachhaltige Zerstörung der Landschaft in der Umgebung von Poysdorf und Herrnbaumgarten und in weiterer Folge im ganzen Weinviertel mit sich (großflächiges Zubetonieren von Grünland für Bohrfelder, viele ca. 60 m hohe Bohrtürme alle 5 km, die bei ca. 25 Frackbohrungen pro Bohrfeld bis zu 13 Jahre lang das Landschaftsbild schwer beeinträchtigen, entsprechend viele Zufahrtsstraßen, hunderte Kilometer Pipelines für Zu- und Ableitungen, LKW-Verkehr, Lärm, Feinstaub).

Es darf nicht sein, dass das dicht besiedelte Weinviertel als Versuchslabor für die Schiefergaspläne der OMV herhalten muss und die ansässige Bevölkerung mit dem Verlust von Lebensqualität für das Profitstreben anderer bezahlen soll! Zumal die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit, den sanften Tourismus, die Bodenqualität für Landwirtschaft und Weinbau und das Weinmarketing noch nicht absehbar sind.

Kein Risiko beim Konzern – allfällige Schäden bleiben uns!

Setzen Sie sich für eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder ein und unterschreiben Sie jetzt gegen Schiefergasbohrungen!

via Das Weinviertel braucht Ihre Hilfe!.

Bürgerinitiative SCHIEFESgas

Info

Noch nie war unser Weinviertel in größerer Gefahr als heute!
Beschreibung

Wir sind eine bunt zusammengewürfelte partei-unabhängige Plattform. Gleich nachdem die Schiefergaspläne der OMV durchgesickert sind, haben wir uns spontan entschlossen für ein lebenswertes Weinviertel einzutreten. Seit diesem Zeitpunkt arbeiten wir als engagierte Mutbürger daran, die Bevölkerung über diesen geplanten, für uns ungeheuerlichen Eingriff in unser Leben zu informieren.

Warum? Weil wir an unser Weinviertel glauben, es lieben und weiterentwickeln wollen – ohne es dem schnellen Profit von Aktionären zu opfern. Weil wir in Zeiten des drohenden Klimakollapses nicht tatenlos zusehen wollen, wie fossiler Raubbau in Österreich, direkt vor unserer Haustür betrieben wird.

via Bürgerinitiative SCHIEFESgas.

%d bloggers like this: