Author Archive

Neuanfang möglich?

Hmm … ich habe hier ja schon länger nicht mehr gepostet … deshalb möchte ich auf diesem Wege versuchen, ob das überhaupt noch möglich ist. Ich halte es nämlich für wichtig angesichts der derzeitigen Entwicklung für wichtig, daß hier Beiträge auch aus dem “Rest” von Europa zu lesen sind … 

NoBodersmorocco : INFO BOZA 

Droits des Migrants et du Citoyen

25/05 Almeria

3 Zodiacs, 22 BOZA

3 autres Zodiac interceptés par la marine marocaine et ramené à Tanger

http://www.eldiario.es/sociedad/Salvamento-Maritimo-rescata-inmigrantes-Estrecho_0_391611358.html
Salvage a sauvé ce matin à 22 immigrés voyageant dans trois bateaux dans

les eaux du détroit, selon des sources rapportées des préfectures à

Cadix.
Selon des sources, trois autres bateaux, avec un nombre inconnu

d’immigrants, ont été secourus par les autorités marocaines et emmené au

port de Tanger.
sauvetages de sauvetage origine après plusieurs appels téléphoniques

effectués autour de 0700 heures, avertissant de la présence de petits

bateaux dans le détroit.
Immédiatement, l’appareil de recherche habituel et les bateaux de bateau

de sauvetage maritime Salvamar Alkaid situés Two Ten miles sud-ouest de

la côte de Tarifa (Cádiz) a été activé.
A bord des deux navires voyageant dix-sept immigrés subsahariens,

respectivement, tandis qu’un troisième petit bateau, avec cinq immigrés

ont également été localisés par l’Salvamar Alkaid sept miles au sud de

View original post 23 more words

Cuvrybrache got violantly and without any notice evicted

Hmm … Lange Zeit habe ich nichts mehr von den refugees in Deutschland geschrieben … Die cuvrybrache war von einigen von ihnen bewohnt, nach dem Brand verloren sie ihre Habe und sind jetzt obdachlos … Gleichfalls ging die Polizei sehr rigoros mit ihnen um … Updates folgen …

13. und 14.09. Civil Rights for Refugees! „Aufruhr ist die Sprache der Ungehörten.“ (Dr. Martin Luther King) Gauck,Henkel, Wowereit & Co!

Originally posted on Nein! zu Rassismus – in Politik, Alltag und Institutionen. GENUG – gemordet, geschwiegen, geduldet, gedeckt!:Instrumentalisierung von Dr. Martin Luther King durch Wowereit, Henkel und Gauck  stoppen! Für eine Welt ohne Rassismus, Nationalismus, Ausgrenzung und mit gleichen Menschenrechten für alle! Den 50. Jahrestag des Besuches des Schwarzen Bürgerrechtlers Dr.

http://blockupyfrankfurt.wordpress.com/2014/09/12/13-und-14-09-civil-rights-for-refugees-aufruhr-ist-die-sprache-der-ungehorten-dr-martin-luther-king-gauckhenkel-wowereit-co/

Zum 50. Jahrestag des Berlin-Besuchs von Dr. Martin Luther King: „Aufruhr ist die Sprache der Ungehörten.“

Martin Luther King zitieren, aber selber Ausgegrenzten das Mitspracherecht verweigern?

invia 1200

Den 50. Jahrestag des Besuches des Schwarzen Bürgerrechtlers Dr. Martin Luther King in Berlin nehmen Vertreter_innen der herrschenden Politik zum Anlass, sich als vermeintliche „Demokraten“, „Bürger_innenrechtler“ und „Antirassisten“in Szene zu setzen.

View original post 555 more words

Berliner Fernsehturm von Geflüchteten besetzt!

@OhlauerInfo

— english below —

Wir, mehr als 40 Geflüchtete, darunter auch Frauen aus verschiedenen Städten in Deutschland , sind seit heute im Fernsehturm in Berlin.
Wir sind aktiv seit mehr als zwei Jahren und haben uns an verschiedenen politischen Aktion beteidigt. Überall werden wir abgelehnt. Jeder hat die gleiche Antwort für uns, jeder schiebt uns weiter, niemand hört uns zu.

Niemand will für uns Geflüchtete und die unmenschliche Gesetze, unter den wir leben müssen, zuständig sein.

Das jahrelange Warten, Lagerpflicht, Rsidenzpflicht, keine Arbeitserlaubnis, kein Recht zur Bildung und kein Recht auf Deutschkurse machen unser Leben unerträglich.
Wir haben letzte Woche in Nürnberg das Bundesamt für Migration in Nürnberg besetzt, um mit Verantwortlichen direkt sprechen zu können. Wir sprachen mit Ihnen über unsere Probleme, doch auch sie schoben uns einfach weiter, ohne eine Lösung für uns parat zu haben. Sie leugneten viele unsere Probleme und gaben an, das einzig und allein die Politiker_innen im…

View original post 298 more words

Aktueller Stand

 der Senat droht an die Verantwortung an die Polizei abzugeben, Geflüchtete lassen  sich nicht erpressen  Forderung:  bis morgen um 15 Uhr Zeit zu bekommen für eine Pressekonferenz

 

Aktueller Stand. auf Ohlauerinfo

viaAktueller Stand.

Wortbruch gegenüber den Flüchtlingen vom Oranienplatz! Auch eine Minimalzusage ist eine Zusage – Publikationen – Mitte  | Republikanischer Anwältinnen – und Anwälteverein e.V. (RAV)

Ubeudgen's Blog

Pressemitteilung, 24.6.2014
Wortbruch gegenüber den Flüchtlingen vom Oranienplatz!
Auch eine Minimalzusage ist eine Zusage
Der Berliner Senat hat am 18.03.2014 das „Einigungspapier Oranienplatz“ präsentiert. Darin werden die Ziele und der Protest der Flüchtlinge als notwendig und richtig anerkannt. Von allen Seiten der politisch Verantwortlichen wurde diese sogenannte Einigung begrüßt.

Der Flüchtlingsrat Berlin hingegen hat aus unserer Sicht zutreffend Art und Zustandekommen auf das Schärfste kritisiert.(1) Tatsächlich lag weder eine Einigung vor, noch war die damit verbundene Räumung des Oranienplatzes „friedlich“. Mit den Bewohnern der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule hat es zudem zu keiner Zeit Gespräche von Seiten des Senats gegeben. Nunmehr droht die zwangsweise Räumung der Schule.

Somit ist festzuhalten, der Senat hat das Zustandekommen einer angeblichen „Einigung“ falsch dargestellt.

Dennoch gilt: Mit dem „Einigungspapier“ hat der Senat zugleich die Legitimität und Berechtigung des Protests sowie der Forderungen der Flüchtlinge anerkannt. Darüber hinaus hat der Senat mit dem „Einigungspapier“ folgende rechtsverbindliche Zusagen…

View original post 703 more words

Nach Wortbruch Räumung. RAV und VDJ fordern sofortiges Ende der gewaltsamen Räumung der Hauptmann-Schule! Publikationen – Mitte  | Republikanischer Anwältinnen – und Anwälteverein e.V. (RAV)

Ubeudgen's Blog

Pressemitteilung, 24.6.14, 14:02 h
Nach Wortbruch Räumung.
RAV und VDJ fordern sofortiges Ende der gewaltsamen Räumung der Hauptmann-Schule!
Mit Entsetzen nehmen der RAV und die Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (VDJ) zur Kenntnis, dass gegenwärtig – seit 12:00 Uhr an diesem Dienstag – ein massives Aufgebot der Berliner Polizei auf Geheiß des Bezirks mit der Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg begonnen hat. Die Räumung beginnt, obwohl sich noch hunderte Menschen in dem Gebäude befinden, die durch ihre Fluchterfahrungen zum Teil schwer traumatisiert sind.

RAV-Vorstandsmitglied Berenice Böhlo: »Im Falle der Räumung drohen weitere Traumatisierungen. Den Bewohnerinnen und Bewohnern muss sofort ein echtes und faires Angebot unterbreitet werden.«

Der VDJ-Vorsitzende Dieter Hummel erklärt, »eine gewaltsame Räumung kann keine Lösung sein. Die Menschen in der Schule brauchen eine echte Perspektive.«

RAV und VDJ fordern:

Keine gewaltsame Räumung!

Keine Spaltung der Flüchtlinge durch Räumungsdrohung!

PM_Nach Wortbruch Räumung (PDF)

| 24.06.14

Source: www.rav.de

View original post

Ehe ohne Grenzen SOMMERFEST Sonntag, 15.6., ab 15 Uhr

Ich hoffe, daß das nicht hier schon steht … 🙂

stop deportation

“Marriage without borders” invites everybody to their picnic party on Sun, june 15th, from 3p.m.

Ehe ohne Grenzen (EOG) lädt am Sonntag, 15.6., ab 15 Uhr zum SOMMERFEST.

WO/Where: im ALTEN AKH, Hof 2
WER/Who: Jede/r, der/die kommen will und uns kennenlernen oder wiedersehen möchte
WAS/What: Jede/r bringt das zum Essen und Trinken mit, was er/sie selber  konsumieren und/oder teilen möchte, und wenn vorhanden eine Picknickdecke! Bring what you´d like to eat+drink+share. If you have one, a picnic blanket!

EOG: “Wir freuen uns auf ein Wiedersehen/Kennenlernen!”

Ehe ohne Grenzen

Zollergasse 15

1070 Wien
Info English/ Deutsch: www.ehe-ohne-grenzen.at

View original post

Nazis hinter Masken

Hmm … ich denke, das interessiert auch ein paar Leser hier …

AUFRUF!

stop deportation


Kommt am 30.07. um 19:00 Uhr zur Demo vor dem Polizeianhaltezentrum Rossauer Lände 9 – Route zum Innenministerium am Minoritenplatz!!! Heute ist vielleicht die letzte Chance, die Abschiebung der verbliebenen verhafteten Refugees zu verhindern!

Jede/r, der/die Zeit hat soll noch zum Flughafen fahren, angeblich sind einige Refugess noch dort vor Ort im Anhaltezentrum Schwechat.
Check in 1, Flughafen Schwechat!

View original post

4. UPDATE: Abschiebung nach Pakistan heute stoppen!!!

Add your thoughts here… (optional)

update: Refugee Protest Camp Vienna

stop deportation

Ein Massenaufgebot von Polizei hat den Protest gegen die Abschiebung von 8 Refugees aus dem Servitenkloster brutal gestürmt. Sogar Anwalt Lennart Binder wurde von ca. 8 bis 8:30 Uhr von der Polizei gewaltsam daran gehindert, noch rechtzeitig mit 6 von ihm betreuten Flüchtlingen zu sprechen, mit der Unterstellung, er habe auch an der Kundgebung teilgenommen.

Seit der Festnahme der 8 Pakistanis nahmen die Proteste dort immer weiter zu und gingen ab 10 Uhr am Flughafen weiter. Vermutung: Flug am Vormittag mit Air Berlin nach Lahore.  Aktivist_innen werden aufgerufen noch zum Flughafen zu fahren!
Als am Morgen Stellvertreter_innen von Volksanwaltschaft und Menschenrechtsbeirat das Schubhaft-Gefängnis verlassen haben, schien es noch, dass es Verhandlungen über die Freilassung der pakistanischen Flüchtlinge gibt. Dann verlautbarte Innenministerin Mikl-Leitner, dass es zu Abschiebungen kommen wird. Vor dem Polizeianhaltezentrum Rossauerlände wurden etwa 40 Refugees und Unterstützer_innen weggeschleppt, zahlreiche angezeigt, weil die Demo erst zu einem späteren Zeitpunkt angemeldet…

View original post 85 more words

2. Update: Abschiebung nach Pakistan heute stoppen!!!

Add your thoughts here… (optional)

Refugee Camp Vienna: Morgen Abschiebung von Refugeeaktivisten in Terrorregion! Widerstand wächst! | touch.ots.at

Duplikate bitte entschuldigen 🙂

Ubeudgen's Blog

View original post

Hallo Wiener … hingegen … 🙂

stop deportation

Unser wöchentliches Treffen wird diesen Montag ausnahmsweise entfallen.

Hier einige wichtige Termine: drei Verteilaktionen, Kundgebungen, wo auch Flüchtlinge, MigrantInnen und AktivistInnen auftreten werden (mit Unterstützung der SLP).

Mobilisierungsaktion I
Zeit: Montag, 11. Februar 2013, 16:30
Ort: Ausgang U-Bahn-Station “Alser Straße”, Ecke Kinderspitalsgasse
Mobilisierungsaktion II
Zeit: Dienstag, 12. Februar 2013, 17:00
Ort: Ausgang U-Bahn-Station “Neubaugasse”, Bundesländerplatz
Hinkommen und aktiv werden! Gemeinsam können wir die Großdemo am 16.Februar 2013 zum Erfolg für die Flüchtlingsbewegung machen!

View original post

PRESSEMITTEILUNG vom Protestcamp der Geflüchteten am Oranienplatz, 29.11.2012

PRESSEMITTEILUNG

vom Protestcamp der Geflüchteten am Oranienplatz, 29.11.2012

Die Tagesordnug der IMK in Rostock ist eine Farce!

Der Tagesordnung der Innenminister_innen-Konferenz vom 5. bis 7.12. in Rostock ist zu entnehmen, dass die Teilnehmenden es ablehnen, über die Forderungen der Geflüchteten zu sprechen. Zynischerweise befasst sich der einzige von 45 Tagungspunkten, der dieses Thema berührt, mit “Asylmissbrauch”, der den Menschen aus Mazedonien und Serbien unterstellt wird. Wir alle wissen, dass damit Roma gemeint sind, die an vielen Orten bedroht und verfolgt werden!

Die Strategie deutscher Innenpolitik ist doppelzüngig:

Erst vor ein paar Wochen wurde das Denkmal für die durch deutsche Nazis ermordeten Sinti und Roma eingeweiht. Gleichzeitig finden Massenabschiebungen von Roma-Familien statt, ermöglicht durch diskriminierende Gesetze und unterstützt von einer rassistischen Medienhetze gegen unterdrückte Minderheiten.

Die politische Führung Deutschlands gibt sich betroffen bei den Veranstaltungen zur Erinnerung an die Opfer von Mölln und Lichtenhagen, zeigt Trauer um die Mordopfer des NSU. Gleichzeitig wird der Verfassungsschutz – das Organ, das so tief in den rassistischen Sumpf verstrickt ist, ihn gedeckt und unterstützt hat – trotz aller Forderungen nicht aufgelöst, sondern hinter verschlossenen Türen auf der IMK über seine “Neuausrichtung” getagt.

Am 22.11. ließ der Innenausschuss des Bundestags Vertreter_innen der protestierenden Geflüchteten vom Brandenburger Tor und vom Oranienplatz in einer Sitzung vorsprechen. Ihr Fehlen auf der Tagesordnung der IMK in Rostock zeigt allerdings, dass die innenpolitischen Entscheidungsträger_innen nicht dazu gewillt sind, die Forderungen der Geflüchteten – Residenzpflicht abschaffen, Lager abschaffen, Abschiebungen stoppen – politisch zu behandeln. Und dies trotz monatelangem Widerstand auf der Straße und in Protestcamps. Die bundesweite Öffentlichkeit und die Solidarisierung mit dem Protest der Geflüchteten wird seitens der Innenminister_innen durchweg ignoriert und missachtet.

Die Innenminister_innen sind offensichtlich nicht dazu bereit, sich den Forderungen nach einem freien und selbstbestimmten Leben für alle Menschen, ohne Ausbeutung, Diskriminierung und Unterdrückung anzuschließen. Stattdessen schreiben sie rassistische Politik fort. Sie sollen abtreten!

Rassismus stoppen!

Verfassungsschutz abschaffen!

IMK versenken!!!

* asylstrikeberlin.wordpress.com * asylstrikeberlin@gmail.com *

Pressereklärung_TO_IMK

http://asylstrikeberlin.wordpress.com/2012/11/29/pressemitteilung-die-tagesordnug-der-imk-in-rostock-ist-eine-farce/

Ich denke, Herr Hanke “mag” auch Feedback von außerhalb Deutschlands … 🙂

Greece- Kilkis-General Hospital

Asylsuchende kommen nicht zum Spaß nach Deutschland! Wer sich aussuchen kann, ob er zuhause bei seiner Familie bleiben kann oder in ein fremdes, weit entferntes Land flüchtet, würde doch niemals letzteres wählen. Es braucht schon eine immense Verzeiflung, um solch einen Schritt zu gehen. Und diese Verzweiflung zeigt sich in den Protesten der Refugees, denen ein menschenwürdiges Asyl verwehrt wird. Diese Politik und das schikanierende Verhalten der Behörden ist nicht länger hinnehmbar.
 Die sichere Petitionsseite (Allgemeine Homepage) 

 

View original post

Press Information:

Counter Offensive to the Nigerian Government Role in the brutal
deportation of African Refugees, Nigerian and Non Nigerian Activists have
taken to Occupy the Nigerian Embassy Berlin to demand the cancellation of
all deportation agreement with the German State.

Deportation is only possible if a state is ready to „take back“ the person
concerned and for this purpose, the German authorities would do anything
to obtain traveling certificates to deport Refugees to any Country
wherever they could be accepted.

Refugees are constantly summoned to forced deportation hearings where they
are interviewed by Embassy Officials who would have to confirm their
origin and identity through Physical appearance to aid the issuance of
traveling certificates as a legitimation for their deportation.

These forced deportation hearing are randomly conducted in different
German City on a monthly basis in an atmosphere of massive Police presence
and abuses – From Halberstadt to Koln…

View original post 398 more words

[coyote-l] WG: UPDATE: Besetzung Botschaft Nigerias in Berlin

Anfang der weitergeleiteten E‑Mail:

Von: “Giraffe”
Datum: 15. Oktober 2012 12:53:58 MESZ
An: coyote-1

— abschiebestop
schrieb am Mo,
15.10.2012:

Liebe Freundinnen und Freunde,

zu den BesetzerInnen in der nigerianischen Botschaft haben sich jetzt
etwa 40 bis 50 weitere DemonstrantInnen gesellt. Sie tragen Transparente
mit Aufschriften wie “stop embassy hearings” und “Abschiebung ist
staatlich organisiertes Verbrechen”.

Nach wie vor sind BesetzerInnen in den Räumlichkeiten der nigerianischen
Botschaft – die Polizei ist allerdings auch vor Ort und hat die ersten
Personen bereits aus dem Gebäude begleitet.

Die Protestierenden haben eine Erklärung verfasst, die im Anhang – auf
Englisch – zu lesen ist.

Kontakt und weitere Informationen:
Tel.: 017627873832 (Rex Osa)

against deportation hearings.pdf Download this file

http://ubeudgen.wordpress.com/2012/10/15/coyote-l-wg-update-besetzung-botschaft-nigerias-in-berlin/

Ubeudgen's Blog

Bitte weiterleiten …

Anfang der weitergeleiteten E‑Mail:

Von: marily 
Datum: 28. Juli 2012 14:53:58 MESZ



Sehr geehrte Damen und Herren,



die folgende Pressemitteilung, im Anhang dieser E-Mail als PDF-Datei, ist zur direkten Veröffentlichung im redaktionellen Teil Ihrer Zeitung, Ihres Online-Magazins etc. formuliert. Wir danken für die Veröffentlichung.



Mit freundlichen Grüßen

Lea Wengel, SJD – Die Falken, Landesverband Hamburg

Marco Sievers, SJD – Die Falken, Landesverband Schleswig-Holstein



PRESSEMITTEILUNG

28.07.2

Abschiebung während des Kinderferienlagers – Falken verurteilen die menschenverachtende Praxis der Hamburger Ausländerbehörde



Vier Kindern, die derzeit an einem Zeltlager der Falken aus Hamburg und Schleswig-Holstein teilnehmen, droht nach ihrer Rückkehr die Abschiebung nach Mazedonien. Während der Vater bereits in der Nacht zu Samstag im Rahmen einer Sammelabschiebung ausgeflogen wurde, sollen die Mutter, die vier Töchter zwischen sechs und zwölf Jahren und der einjährige Bruder direkt nach dem Ende des Zeltlagers folgen.



Der Anruf der Hamburger Ausländerbehörde erreichte den Landesvorsitzenden der Hamburger…

View original post 258 more words

Kotti & Co

Vor kurzen erreichte uns die Antwort des Senators für Stadtentwicklung Michael Müller.

Hier nun unsere Reaktion auf sein Schreiben – unten stehend der Inhalt seines Briefes

Berlin den 20.7.2012

Sehr geehrter Herr Senator Müller,

Ihre Antwort auf unseren offenen Brief, den wir vor 6 Wochen an Sie richteten, hat uns nun erreicht. Wir bedanken uns für Ihre Antwort.

Wie existentiell das Problem der steigenden Mieten im subventionierten Sozialen Wohnungsbau für uns ist und wie ernst wir unser Anliegen für bezahlbaren Wohnraum verfolgen, können Sie an der Form unseres Protests sehen.

Wir, hunderte von Nachbarinnen und Nachbarn, und Unterstützer_innen stehen seit mehr als 2 Monaten abwechselnd 24 Stunden am Tag auf der Strasse, weil wir unsere Wohnung, unsere Nachbarschaft, unser Zuhause behalten wollen. Das macht man nur, wenn man sehr verzweifelt ist und entschlossen, an dieser Situation etwas zu ändern.  Wir fordern Sie hiermit auf und bitten Sie nochmals, diese Notsituation…

View original post 1,378 more words

NRW rechtsaußen

Duisburg – „Nicht mehr lange und ich werde die ‘Deutschlandfahrt’ auch 2-3 Tage als Redner begleiten“, freute sich gestern der nordrhein-westfälische NPD-Vorsitzende Claus Cremer. „Über vier Wochen hinweg“ wollen „Vertreter des NPD-Parteivorstandes mit Kundgebungen Halt in zahlreichen Großstädten machen, um Flagge für ein besseres Deutschland zu zeigen“. Ab übermorgen hat sich die NPD in NRW angekündigt.

View original post 344 more words

Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010

 

  1. Die Höhe der Geldleistungen nach § 3 des Asylbewerberleistungsgesetzes ist evident unzureichend, weil sie seit 1993 nicht verändert worden ist.
  2. Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG garantiert ein Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums (vgl. BVerfGE 125, 175). Art. 1 Abs. 1 GG begründet diesen Anspruch als Menschenrecht. Er umfasst sowohl die physische Existenz des Menschen als auch die Sicherung der Möglichkeit zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen und ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben. Das Grundrecht steht deutschen und ausländischen Staatsangehörigen, die sich in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, gleichermaßen zu.
  3. Falls der Gesetzgeber bei der Festlegung des menschenwürdigen Existenzminimums die Besonderheiten bestimmter Personengruppen berücksichtigen will, darf er bei der konkreten Ausgestaltung existenzsichernder Leistungen nicht pauschal nach dem Aufenthaltsstatus differenzieren. Eine Differenzierung ist nur möglich, sofern deren Bedarf an existenznotwendigen Leistungen von dem anderer Bedürftiger signifikant abweicht und dies folgerichtig in einem…

View original post 12,708 more words

Morgen Abend um 19:00 Uhr im Amerlinghaus, Stiftgasse 8, in Wien …

Ubeudgen's Blog

Diese Mail ist die Antwort auf eine Frage an eine Unterstützerin der Initiative für Omar Dibba, der am 21. Juni 2012 von Wien via Brüssel nach Gambia abgeschoben wurde:

Hallo …,

leider im Fall Omar keine guten Nachrichten 😦 Dafür aber in einem anderen Fall, der zur gleichen Zeit stattfand. Infos aus Facebook:

“Trotz heftiger Proteste von AktivistInnen am Flughafen und Passagieren im Flugzeug wurde die Abschiebung von Omar durchgeführt.
Besonders skandalös ist, dass sich fast zeitgleich gleich nebenan Politiker und Wirtschaftsbosse selbst feierten, bei der Eröffnung des Skylink-Terminals. Diese Eröffnungsfeier wenigstens konnte durch Proteste von AktivistInnen gestört werden.
Wir geben unseren Kampf aber nicht auf, wir wollen Omar zurückholen! Bitte unterstützt die Kampagne weiterhin. Wir treffen uns wieder am Dienstag um 19 Uhr im Amerlinghaus, Stiftgasse 8.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Spontan wurde eine andere Abschiebung bekannt – ein türkischer Menschenrechtsaktivist, der ebenfalls eine Lebensgefährtin und ein Kind hier…

View original post 148 more words

Hallo Wien …

Ubeudgen's Blog

Welch eine Reise: von Wien über Brüssel nach Gambia … und das trotz familiärer Bindungen in Wien …

> “Hallo liebe Liste,
> > gerade über Facebook entdeckt – macht bitte aus der Ferne mit, am besten
> per Mail, wie unten beschrieben:
> > “Morgen früh um 9 Uhr 40 soll Omar Dibba vom Flughafen Wien über Brüssel
> nach Gambia abgeschoben werden. Er ist in Hungerstreik getreten und ist
> auf keinen Fall bereit, freiwillig zu fliegen!
> > Helft mit die Abschiebung zu stoppen, kommt morgen früh um 7 Uhr 30 zum
> Flughafen Schwechat!
> _Schreibt Protestmails und -Faxe an die Fluggesellschaft Brussels
> Airlines: _vienna@brusselsairlines.com(Vorlagen siehe unten)!
> > Der Kontakt zur Flugsicherheitsabteilung von Brussels Airlines in
> Brüssel (sind bis 23 Uhr und morgens ab 5 Uhr da!):
> mail: securitytso@brusselsairlines.com
> fax: 0032 272 337 07
> > Anrufen, nachfragen und euch…

View original post 322 more words

International Targets: Part One – Deutsche Bank

Is there an Affiliate of Deutsche Bank in Vienna?

Ubeudgen's Blog

Via Facebook:

“The crisis of global capitalism requires a global response. We will now act against its leading institutions one by one. Transnational banks are central to this crisis and profit from the suffering of the people everywhere. Our first target will be Deutsche Bank. Deutsche Bank is active in over 70 countries in the world, creating complex local crisis in various regions. For example, Deutsche Bank is speculating on the lives of people in Southern Europe, using economic and political mechanisms to ensure the payment of odious debts. In the United States, Deutsche Bank is known as the “foreclosure king” for driving millions of people from their homes. We need a new global tactic. Like Deutsche Bank, the movements are everywhere, we are connected, and now we can act in coordinated ways, targeting socioeconomic injustices through the specific companies that spread them; from Berlin to Cairo, to Madrid to…

View original post 191 more words

Demo – Die Rebellion der ‘Versuchskaninchen’ in Griechenland sollte auch zu unserer Rebellion werden

Ubeudgen's Blog

  • Bundeskanzlerinamt
  • Aufruf zur Kundgebung am Mittwoch, den 13. Juni um 17 Uhr vor dem Bundeskanzlerinamt

Die Wahlen am 6. Mai im – von der kapitalistischen Krise und massiven Sozialprotesten – gekennzeichneten – Griechenland endeten mit einem Patt zwischen drei politischen Lagern: (1.) den neoliberalen Regierungsparteien und deren unterhalb der 3 %-Hürde gebliebenen kleinen GesinnungspartnerInnen sowie (2.) deren rechten und (3.) linken KritikerInnen.

 

Daher wird es am 17. Juni, also in   Wochen bereits wieder Neuwahlen geben. In Griechenland selbst sowie international wird seit Scheitern der Regierungsbildung eine massive Stimmungsmache gegen die linken griechischen Parteien, insb. gegen deren größte, Syriza, betrieben. Die Bild-Zeitung titelte über den Syriza-Spitzenkandidaten: „Alexis Tsipras – Der Grieche, der unsere Milliarden behalten will“ [0]. In Griechenland selbst werden Horrorszenarien für den Fall eines Wahlsieges von Syriza an die Wand gemalt. In der BRD wird von Ökonomen und Journalisten sogar die Idee einer Militärintervention in…

View original post 54 more words

Der Aufmarsch der Anti-Europäer | Reflexion

Ubeudgen's Blog

Am Frei­tag, den 08.06.2012, tra­fen sie in Ber­lin zusam­men. Die Kader der Par­tei der Ver­nunft (PdV), die Leser_innen der rech­ten Wochen­zei­tung „Junge Frei­heit” und andere Wutbürger_innen tra­fen sich vor dem Reichs­tag, um gegen einen angeb­li­chen „kal­ten Staats­streich” zu pro­tes­tie­ren, den sie mit dem ESM-Vertrag ver­wirk­licht sehen. Sie fürch­ten um ihren deut­schen Natio­nal­staat, der durch „Ban­ker”bedroht wer­den würde. Ganz ver­schwö­rungs­ideo­lo­gisch wurde die kapi­ta­lis­ti­sche Krise als eine „vom welt­wei­ten Banken-Kartell seit Sep­tem­ber 2008 selbst insze­nier­ten Krise” gedeu­tet, die, so die den Natio­nal­so­zia­lis­mus ver­harm­lo­sende For­mu­lie­rung, zu einem „finan­zi­el­len Reichts­tags­brand” geführt hätte. Vor eben jenem Reichs­tag sam­mel­ten sich etwa drei­hun­dert Euro-Gegner_innen.

View original post

dokumentationsarchiv – Attacke auf den Sozialstaat

“Auf den ersten Blick etabliert sich hier eine Querfront von Attac, Grüne bis zur Neuen Rechten sowie Neonazi-Szene.”

Kleine Korrektur: sowohl Attac als auch EDJ und Occupy haben sich von der Demonstration und deren Organisatoren distanziert …

Der Beitrag auf publikative.org war allerdings etwas ausführlicher, nur leider kann man offensichtlich dort nicht kommentieren …

https://www.alex11.org/2012/06/nein-zum-esm-und-nein-zur-npd/

http://www.attac.de/aktuell/neuigkeiten/detailansicht/datum/2012/06/07/attac-kritisiert-geplante-anti-esm-kundgebung-in-berlin-scharf/?no_cache=1

Arshama3's Blog

Aktivisten fordern Freilassung der Schriftstellerin Manijeh Najm Eraghi

Liste verbotener Städte, Provinzen und Studienfächer für Afghanen in Iran

Neue iranische Nazi-Website propagiert Holocaust-Verleugnung

Buch-Tipp: Gisela Fock, Der Bildhauer und Maler Parviz Tanavoli

Fotobericht: Abadan und Khorramshahr versinken im Sandsturm

Politik und Wirtschaft

Syrien und Iran auf Tagesordnung von EU-Russland-Gipfel

Iran baut neues Raumfahrtzentrum für Abschuss von Raketen

Israel bestückt U-Boote aus Deutschland mit Atomwaffen

Blutvergießen in Syrien: Assad kennt kein Erbarmen

Blutbad in Hula: Offizier macht Assads Miliz für Massaker verantwortlich

Chamenei bezeichnet Atom-Verdacht als «Lüge» des Westens

Nelson Mandelas Büro weist Lügen von Chamenei und Ayatollah Golpayegani zurück (FA)

Iranische Milchwirtschaft vor dem Bankrott

Indien wird Ölimporte aus Iran nicht reduzieren

Japan kauft weniger iranisches Öl, Saudi Arabien springt ein

Menschenrechte 

Augenzeugenbericht aus dem Gefängnis: Die Misere der iranischen Bahais

Inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi auf Stuhl ins Besuchszimmer getragen (FA)

Fotobericht: Geburtstagsfeier für 9 politische Gefangene

Provinz Hamedan:

View original post 5 more words

%d bloggers like this: