Das war eine nette Überraschung, im heutigen Standard von der „Obststadt Wiener Neustadt“ zu erfahren. Das Projekt hat bereits 70 Obstbäume für die Allgemeinheit gepflanzt und will bis zum Jahresende auf 400 kommen. Für einen Beitrag von 50 Euro kann mensch Baumpate werden.

Gepflanzt wird nur mit Genehmigung und da sind die Wiener NeustädterInnen glücklich dran, diese auch zu bekommen. Wir hoffen jetzt natürlich, dass sich die Stadt Wien und vor allem die etwas zaghaften Stadtgartenbeamten an ihrer kleinen Schwester diesbezüglich ein Beispiel nehmen.                                   DSC_0044

Interessant waren auch die Postings im Standard.

Zum einen, weil da einige andere Obst-Ressourcen genannt wurden: 100 alte Apfelbäume unterhalb des Freinberg (Nähe Arboretum) in Linz oder „In Unterwart gibt’s das schon lang“.

Zum weiteren, weil das Thema Nutzung-Übernutzung diskutiert und sogar „die Tragik der Allmende“  erwähnt wurde. Etliche…

View original post 495 more words

No comments yet»

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: