Himmelfahrtskommando Zypern-Rettung (Sahra Wagenknecht)

Die Einlagensicherung der EU ist damit hinfällig. Nun droht ein Run auf die Banken in den Krisenstaaten. Die Kürzungspakete werden Zypern den Rest geben, der Inselstaat wird unter seiner Schuldenlast zusammenbrechen.

via Himmelfahrtskommando Zypern-Rettung (Sahra Wagenknecht).

1 Comment»

  lxlyl wrote @

Reblogged this on sayitplain and commented:
Die CDU sollte ausgespielt haben und muss abgewählt werden: Es ist unerträglich, mit welcher Dreistigkeit und Vehemenz Waigel in der Öffentlichkeit bei verschiedenen medialen Anlässen kritische Aussagen zu seiner Verantwortung an der übereilten Einführung des Euro im Keime erstickt. Zum Zeitpunkt der Einführung war hinlänglich bekannt, dass aufgrund des Fehlens einer politischen Union in Europa durch die vorgezogene Herstellung einer Einheitswährung die Länder mit solider Wirtschaftspolitik sich einem hohen Erpressungsrisiko durch andere Länder aussetzen. Dieses Risiko bewahrheitet sich nun in schmerzhafter Weise. Mahner wie etwa Bolko Hoffmann gab es derer viele, selbst in den eigenen Reihen: Stoiber wies in der vergangenen Woche in einer Talk Show darauf hin, dass er Kohl und Waigel – die „Architekten des Euro“ – seinerzeit vergeblich versuchte zu überzeugen, Italien und Spanien bis auf weiteres aus der Euro-Zone fernzuhalten. Beide Politiker waren verblendet von der Chance der eigenen geschichtlichen Unsterblichkeit. Dem musste alles untergeordnet werden, selbst die Siegchancen im Wahlkampf 1998: Kohl glaubte, dass der Euro nur mit ihm möglich sei, und sorgte trotz am Boden liegender Sympathiewerte, dass er (statt Schäuble) als Kanzlerkandidat nominiert wurde, so jedenfalls stellte es einer beiden egozentrischen und dauerlarmoyanten Kohl-Söhne in einem Gespräch im Jahre 2000 dar. Geschmacklos und unsensibel gegenüber denjenigen, die die Zeche des Euro-Desasters zahlen werden zahlen müssen – nämlich die Inhaber von Geld- und Nominalvermögen sowie der deutsche Steuerzahler – war, dass und die Art und Weise, wie die CDU im vergangenen Jahr – mitten in der Euro-Krise – Kohl anlässlich des Kanzler-Jubiläums huldigte.
Im Umgang mit den Folgen der Euro-Krise ist auch Merkel / Schäuble ein desaströses Zeugnis auszustellen. Medienwirksam wird der Anschein erweckt, dass deutsche Interessen mit Zähnen und Klauen verteidigt werden („es werden keine rote Linie überschritten“, „keine Fiskalunion solange ich lebe“…). Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt und gut getarnt durch das ESM-Vehikel wurden Entscheidungen getroffen, die Deutschland ins Mark treffen und ohne, dass auch nur irgendwelche Gegenleistungen auf europäischer Ebene durchgesetzt wurden.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: