Archive for May 14, 2012

Advertisements

Tote Rinder durch Gen-Mais – Bauer erstattet Strafanzeige gegen Syngenta | Gesundheitliche Aufklärung

Tote Rinder durch Gen-Mais – Bauer erstattet Strafanzeige gegen Syngenta | Gesundheitliche Aufklärung.

sVlog

Hochgeladen von gesundheitsapostulus am 21.02.2011

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de
Prof. Dr. Michael Braungart entwickelte das “Cradle to cradle”-Konzept. Er spricht darüber, wie intelligente Produkte in Zukunft Umweltschutz und Effizienz auf einen Nenner bringen können.

via http://www.youtube.com/watch?v=ACT7xbEe6Os

View original post

Unsere Politiker bei der Arbeit ;) • Anonymous Wien

Unsere Politiker bei der Arbeit 😉 • Anonymous Wien.

Mischling: So entkam Socke der Hunde-Mafia – B.Z. Berlin – Hund, Gefangenschaft, Käfig, Tierheim

Mischling: So entkam Socke der Hunde-Mafia – B.Z. Berlin – Hund, Gefangenschaft, Käfig, Tierheim.

Transparenz: Parteien dürften glimpflich davonkommen – news.ORF.at

Transparenz: Parteien dürften glimpflich davonkommen – news.ORF.at.

Der Vizekanzler und seine Rede · floriangossy · Storify

[View the story “Der Vizekanzler und seine Rede” on Storify]
Der Vizekanzler und seine Rede · floriangossy · Storify
.

Schneier on Security: The Trouble with Airport Profiling

Schneier on Security: The Trouble with Airport Profiling.

Must watch video: Eleven arrests during peaceful Occupy London protest at the Bank of England | Occupy London

Must watch video: Eleven arrests during peaceful Occupy London protest at the Bank of England | Occupy London.

u r in!: #Anonymous: 28. Juli 2012 Tag des Protestes gegen #INDECT

u r in!: #Anonymous: 28. Juli 2012 Tag des Protestes gegen #INDECT.

#opINDECT: opindectflyerv10eng.png (PNG-Grafik, 1748 × 2480 Pixel) – Skaliert (33%)

english:

opindectflyerv10eng.png (PNG-Grafik, 1748 × 2480 Pixel) – Skaliert (33%).

german:

http://img716.imageshack.us/img716/9673/opindectflyerv10.png

Curated Contents: [Infographics] CISPA: What Is It and Why Should We Care?

Curated Contents: [Infographics] CISPA: What Is It and Why Should We Care?.

9th June 2012 – ACTA protests – Google Maps

9th June 2012 – ACTA protests – Google Maps.

Stopp ACTA Demo Wien 09.06 – Der Showdown <<facebook

Samstag, 9. Juni 2012
14:00

Wir rufen für den 09.06.2012 zu ANTI-ACTA Demos auf!
Mehr Infos in Kürze…

Wie immer laden wir alle anderen Gruppierungen zur Mitarbeit ein und freuen sich über Unterstützung.

Mit der Entscheidung des zuständigen Gremiums wird ACTA nun doch nicht vom EUGH geprüft werden. Stattdessen drängt man nun auf eine direkte Entscheidung des EU Parlaments.
So wie es derzeit aussieht wird die Entscheidung zu ACTA im Juni fallen – deswegen wird es am 9. Juni wieder zu EU-weiten Anti-ACTA Demos kommen müssen!

Zeigen wir dem Parlament nochmal deutlich, welches Abstimmunsergebniss wir erwarten!

 Infos: http://falkvinge.net/2012/03/27/acta-showdown-imminent-battle-stations-battle-stations/

via https://www.facebook.com/events/201628973284227/

 

 

The European Stabilization Mechanism, Or How Goldman Sachs Captured Europe

The European Stabilization Mechanism, Or How Goldman Sachs Captured Europe.

AnonNewsAUT – Anonymous setzt Zeichen gegen INDECT

Die Proteste gegen ACTA und die Vorratsdatenspeicherung haben sich ausgezahlt: Bei ersterem wurde den Politikern aufgrund europaweiter Protestaktionen deutlich gezeigt, dass die Bevölkerung nicht mit grundrechtswidrigen Überwachungsmethoden einverstanden ist und sowohl Kritiker als auch Parlamentarier das umstrittene Handelsabkommen nunmehr als gescheitert sehen. Was die VDS angeht, so konnte die Bürgerinitiative des AK Vorrat einen epochalen Erfolg einfahren: Weit über 100.000 Menschen unterzeichneten bislang die Petition unter http://zeichnemit.at und das parallel laufende Projekt http://verfassungsklage.at wird zur größten Verfassungsklage der Zweiten Republik führen.
Nichtsdestotrotz werden die Politiker immer einfallsreicher, was Überwachungsmethoden angeht. Ein Projekt, welches von der EU mit rund 11 Millionen Euro gefördert wird, versteckt sich hinter der Abkürzung INDECT (Intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment). Dieses Überwachungsinstrument soll die Bevölkerung sowohl on- als auch offline überwachen. Dabei werden einerseits Online-Inhalte von Foren, Blogs oder Sozialen Netzwerken nach auffälligen Inhalten durchsucht. Ebenso soll mit dem gewonnenen Bild- und Videomaterial von Überwachungskameras nach verdächtig handelnden Personen gesucht werden. In beiden Fällen kommen automatisierte Prozesse zum Einsatz – INDECT ist also quasi ein aufgeblähter Scanner, der jeden Schritt eines Einzelnen überwachen und analysieren wird. Entwickelt wird das umstrittene Projekt hauptsächlich von europäischen Universitäten und privaten Firmen aus dem IT- und Security-Bereich.
Da INDECT – wie Politiker immer suggerieren, zwar zur Sicherheit beitragen soll, jedoch zwangsläufig zu einem Big-Brother-Szenario führen wird, sehen wir es als unsere Pflicht, dagegen zu protestieren. Anonymous legte, als internationale Operation organisiert ausgehend von deutschen Anons, die Website des an INDECT beteiligten Unternehmens Innotec (http://www.innotec-data.de) lahm.
Dies soll jedoch nicht die einzige Website bleiben, die attackiert wird. Es werden weitere Angriffe geplant und zusätzlich sollen auch  Paperstorms und Demonstrationen stattfinden um die Bevölkerung zu informieren.

via AnonNewsAUT – Anonymous setzt Zeichen gegen INDECT.

Was wäre wenn – EU weite Bürgerproteste, Eurogendfor und INDECT | Menschen Zeitung

Was wäre wenn – EU weite Bürgerproteste, Eurogendfor und INDECT | Menschen Zeitung.

sVlog

Veröffentlicht am 05.04.2012 von Joseph Heinkens

June 9th 2012 – Europe-wide action against ACTA
More information: https://pad.lqdn.fr/ro/r.b5zUnGTuykwDUwEY

Map: http://g.co/maps/j4grc

This video is available in many languages.
Check http://youtube.com/user/stopactaeurope

via[EN] June 9th 2012 – Europe-wide action against ACTA – YouTube.

View original post

sVlog

Veröffentlicht am 13.05.2012 von TheAnoninfos

Liebe Aktivisten für den Schutz der Privatsphäre,
liebe Menschen aus der ganzen EU, liebe Mütter und Väter,
Schwestern und Brüder, Töchter und Söhne.

Seit 2009 hat die EU das Projekt INDECT mit Millionen von Euro subventioniert.
Auch wenn einige Medien bereits über die vernetzte Überwachungstechnologie berichtet haben, wissen nur wenige EU Bürger, was dies sein soll.
Die Umsetzung von INDECT zielt darauf ab, auffälliges Verhalten zu analysieren und Verbrechen zu verhindern, noch bevor sie passieren. Dies bezieht sich sowohl auf das virtuelle Leben, als auch auf die Realität.
Dies klingt nicht nur verrückt, es ist auch ein tiefer Eingriff in unser Grundrecht
auf Privatspähre, denn die Kameras sind in der Lage, persönliche biometrische Merkmale von Personen zu scannen und diese Informationen mit digitalen Dateien und Datenbanken, wie z.B. sozialen Netzwerken, abzugleichen.
Somit kann jede Person zurückverfolgt und überwacht werden, denn jeder, der sowohl im Internet…

View original post 318 more words

sVlog

Veröffentlicht am 13.05.2012 von wearean0ny

EDIT: Using INDECT at the Olympic Games in London might not be legit. Some sources say they do, but official sources deny it.

Text:
Dear activists for the protection of privacy, dear people from all over the European Union, dear mothers and fathers, sisters and brothers, sons and daughters.
Since 2009, the EU has been subsidizing the INDECT project with millions of Euros.
Even though several media outlets have already reported about this networked surveillance technology, only few EU citizens know what it is supposed to be.
The application of INDECT aims to analyze conspicuous behavior to prevent crimes, in virtual life as well as in real life, before they actually happen. Not only does this sound crazy, it is cutting deeply into our basic right to privacy, because those cameras will be able to replicate scanned personal biometrical features with existing digital files about…

View original post 341 more words

Informacja o posiedzeniu Komisji Administracji i Spraw Wewnętrznych *** INKL ÜBERSETZUNG DEUTSCH***

hier die Überstzung:

8.5.2012
Ausschuss für Verwaltung und Inneres hat eine Sitzung einberufen gem. §
152. Zweite Vorschrift des Sejm, im Auftrag einer Gruppe von
Mitgliedern/Abgeordneten, nahm den Bericht “Die Einführung in Polen
eines Informationssystems zur unterstütztung von Beobachtung, Suche und
Erkennung für die Sicherheit der Bürger in die städtischen Gebieten
(INDECT)” zur Kenntnis. Projekt INDECT (Intelligent Information System
Supporting Observation, Searching and Detection for Security of
Citizens in Urban Invironment), entwickelt von Forschern der
Universität für Bergbau und Metallurgie in Krakau, in Zusammenarbeit
mit Wissenschaftlern der Technischen Universität Gdansk und Poznan
University of Technology, ist eine von sieben (von 385 gemeldeten),
umgesetzten und finanzierten Forschungsprojekten der Europäischen Union
im 7. Rahmenprogramm für Forschung in der Kategorie “Sicherheit”.
Dessen Ziel ist es, die Erschaffung eines automatisches
Erkennungssystems von verdächtigem Verhalten von Menschen mit Einsatz
von Kameras und anderen Überwachungsgeräten im öffentlichen Raum.
Die Abgeordneten Frau Barbara Bubula (PiS) und Izabela Kloc (PiS), deren
Anliegen nicht darüber hinwegtäuschen kann, das durch die
Implementierung des Systems INDECT zu einer übermäßigen Überwachung der
Staatsbuerger durch Staatsorgane kommt, durch Verletzung des Rechts des
Staatsbuergers auf Privatsphäre, Bedrohung seiner persönlichen
Freiheiten, seiner Meinungsfreiheit und der Freiheit seines Gewissens.
INDECT Projektkoordinator – Prof. Andrzej (Andreas) Dziech der
Universität für Bergbau und Metallurgie stellte hervorhebend den
Mitgliedern seine grundlegenede Annahmen dar, dass das Projekt
Akademischen Charakter hat und es allen Regeln unterliegt und den
Grundsaetzen der Forschungsprojekten der Europäischen Union, ist der
Kontrolle der realisierung der inhaltlichen Aufgaben unterworfen. Im
Projekt INDECT wirkt, wie im Fall jedes projektes aus der Kategorie
“Sicherheit”, ein Ethikrat. Prof. Andrzej Dziech ist der festen
Ueberzeugung, das INDECT nichts mit der Ueberwachung des Staatsbuerger
zu tun hat. Im Zusammenhang der Abwesenheit von Vertretern der Leitung
auf der Sitzung des Ministeriums für Inneres, wird die Komission die
Diskussion ueber das Projekt INDECT auf die naechste Sitzung vertagt.

An der Sitzung haben Teilgenommen:

Stellvertretender Chef der Polizei -Inspektor Arkadiusz Letkiewicz, sowie der Direktor der Abteilung
Aufsicht des Ministeriums für Innere Angelegenheiten – Jacek Zalewski.

Informacja o posiedzeniu Komisji Administracji i Spraw Wewnętrznych.

%d bloggers like this: