Archive for anonymous

Scientology verlor Prozess gegen Kritiker – Netzpolitik – derStandard.at › Web

Ehemaliges Mitglied darf weiter von Anonymous gehackte E-Mails veröffentlichen

via Scientology verlor Prozess gegen Kritiker – Netzpolitik – derStandard.at › Web.

Reporting in: #idp13 #hacks #anonymous #23F #1984 #FP7 #überwachung #security

Reporting in: TALOS (autonomous patrol for land border surveillance) http://www.cwm.pw.edu.pl  Hacked & Defaced | #IDP13 | #OpBigBrother

Reporting in: European Union TALOS Partner in Poland http://www.itti.com.pl  Hacked & Defaced | #IDP13 | #OpBigBrother

Reporting in: EU-FP7 project STRAW (Security technology active watch) http://www.fondazionerosselli.it  Hacked & Defaced | #IDP13 | #OpBigBrother

Anonymous hacks Burger King’s Twitter | Death and Taxes

Anonymous – the internet collective of anonymous (duh) hackers who are part social justice warriors and part mischief makers – have hacked the Burger King twitter account and… well… turned it into the McDonalds account. And have written a lot of very funny stuff, all in the last couple of hours.

via Anonymous hacks Burger King’s Twitter | Death and Taxes.

Allgemein – Kreuz.net ist offline › playNATION › Gaming News, Spiele-Tests, Trailer und mehr

Die oft umstrittene Website Kreuz.net ist seit einigen Stunden nicht mehr erreichbar. Wieso man nicht mehr auf die Seite kommt, ist bis jetzt nicht bekannt, jedoch gibt es erste Gerüchte, dass Anonymous seine Hack-Finger im Spiel hat. Es kann aber auch sein, dass der Betreiber der Seite dem Druck der Medien nicht mehr gewachsen war und Kreuz.net vom Netz genommen hat. Anonymous postete im Oktober diesen Jahres ein Video, welches einen Angriff auf Kreuz.net angekündigt hatte.

Kreuz.net ist laut dem Verfassungsschutz als “verfassungswidrig” eingestuft und steht schon seit längerem im Kreuzfeuer.

via Allgemein – Kreuz.net ist offline › playNATION › Gaming News, Spiele-Tests, Trailer und mehr.

Kreuz.net offline: Hat Anonymous das Hass-Portal vom Netz genommen?

02.12.2012 18:46 Uhr

Die deutschsprachige Hetz-Webseite Kreuz.net ist seit dem heutigen Nachmittag nicht mehr zu erreichen. Wer die Abschaltung zu verantworten hat, ist unklar. Als nicht ganz unwahrscheinlich gilt, dass das Hacker-Kollektiv Anonymous eine Attacke gegen Kreuz.net gefahren hat.

lesen via Kreuz.net offline: Hat Anonymous das Hass-Portal vom Netz genommen?.

#OpLibertyCity – Pastebin.com

#OPLIBERTYCITY | http://www.youtube.com/watch?v=ApjluIF-Hb8

#OpPRA | #OpPhillyGovTrash : http://pastebin.com/NxZT1aZh (original op)

=====================================================================
Targets: http://www.phila.gov & http://councilmankenyattajohnson.com
Coordinated Lazors: tonight, 9/24 @ 8pm EST (GMT -5)

#FAXBomB -> Kenyatta Johnson – Fax: (215) 686-1932
Use: http://freepopfax.com | Use: http://i.imgur.com/qBVVM.jpg

Mon, 15 October: IRL demonstrations @ 1234 Market St Philadelphia
Masks or no masks, all welcome to attend. Notify Philly Occupiers

=============================== ToDo ===============================

- Get Occupy Philly more involved
– Get locals / Libertarians / Liberty groups informed
– Create propaganda: http://i.imgur.com/qBVVM.jpg

=====================================================================

Hello Citizens of the world,
We are Anonymous.

DEAR BROTHERS AND SISTERS,
Now is the time to open your eyes and expose the truth!

PEOPLE OF POINT BREEZE PHILADELPHIA,
Over the last fews day anonymous has been watching what the corrupt are doing in the shadows. Many lies have deceived the people of Philadelphia, but Anonymous now knows the truth behind the lies. Apparently, the peaceful anonymous video that was made on the “Abandoned Lot Dispute” was received as a “threat”, as falsely clammed by NBC 10 Philadelphia.

However, in a conversation people had with him on Facebook, Ori Feibush said “Thank you for the support and for the joys of having Homeland Security show up at my door this morning.”

The Anonymous message was to the people of Philadelphia and was not a “Threat” in any way as falsely clamed by NBC news 10. NBC 10 has twisted the words of Anonymous, who simply asked the people of Philly to stand up in peaceful, civil disobedience to let the government know that the people of Philadelphia want the local government to apologize to Ori Feibush and to repay him for the sacrifice he has made for the city.

Our demands that Mr Feibush receive apology and that due consideration be given have thus far gone unsatisfied. The city refuses to take responsibility for their actions, and fabricate the facts. This is despite the fact that Mr Feibush provided proof for all to see by publishing a new blog; see for yourself, at please fix philly dot com.

COUNCILMAN KENYATTA JOHNSON,
We now know why you purposefully destroy the land value. We have discovered that you have purchased 2040 Ellsworth Street four years ago for a mere five hundred dollars, despite being valued in excess of fifty thousand dollars. The Philadelphia Redevelopment Authority does not discuss that sale, because City Councilman Kenyatta Johnson just bought a new house on that very lot. How is this not tax fraud?

You have now gained the further attention of Anonymous, Occupy Philadelphia, and the people of Point Breeze. Now you must suffer the consequences of your corruption. It is not Anonymous who will bring your corruption to an end, but the people of Philadelphia whom you have betrayed for the sake of greed. Philadelphia is the birthplace of Liberty. Now you will see what true Liberty is all about.

Anonymous sees your crimes. We see your corruption. Do not think you can hide in the shadows, because Anonymous lurks in the shadows.

WE ARE ANONYMOUS.
WE ARE LEGION.
WE DO NOT FORGIVE.
WE DO NOT FORGET.
EXPECT US.

SOURCES
Hackers Target City Over Abandoned Lot Dispute

http://www.nbcphiladelphia.com/news/local/Hackers-Target-City-Over-Abandoned-Lot-Dispute-170786236.html

CBS Philly: “Computer Hackers Have Message for the city”

http://cbsloc.al/TfUEQA

Help us save the city from itself

http://pleasefixphilly.com/

via #OpLibertyCity – Pastebin.com.

OpBigBrother Worldwide Protest 10/20/2012 <<anonymousnetherlandsnews.blogspot

Dear activists for the protection of privacy, dear people from all over the World.
We are Anonymous.

We call you to act now against overall Surveillance-Systems.
Worldwide governments are about to demolish Privacy with Systems like Trapwire and Indect.
Those network surveillance technologies sniff the CCTV cameras, government databases and the Internet to identify people and make a profile of citizens, their families and their socializing.

They pretend to design those systems to secure us against Terrorism but the truth is they have been working on Surveillance-Systems way before the first Terrorists attacks happened.

It’s time to act, it’s time to show the governments of the World, who we are, it’s time to show humanity stands as united, it is time to show what freedom means to us.

We call all Activists over the world, from south and north America, from Asia, from Africa, from Australia and Oceania, from the Arab spring and from the European Union, to be a part of the Protest, against Surveillance Systems.

Act now and spread the word in your mother tongue, enter your Countries and Cities, in the pad linked on the description of this video.

Governments are supposed to defend the interest of their peoples. They are not here to cheat the citizens.

It’s our Freedom and our privacy.

Let us unite the whole humanity as one.
Let it be the largest protests of the world history.
Let us engrave the 20th of October 2012 as a day in the Humanity history!

United We Stand, Divided We Fall.

We are the people
We are the only system,

We are Anonymous,
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us

More information on #OpBigBrother / #indect / #OpTrapwire : http://pastebin.com/PgbvQrt8
Translation of text : http://pastebin.com/T9B53btM

========================================
Follow Us:
https://www.facebook.com/groups/Legion3/
https://www.facebook.com/pages/We-do-not-Forgive-We-do-not-Forget-We-are-Anon
https://www.facebook.com/operationpayback
https://twitter.com/AnonOpsLegion

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Total List of Worldwide Events (Facebook):

nochmal ne aktuelle Liste

Deutschland …
Hamburg : https://www.facebook.com/groups/480395461990063 ( Event folgt )
Mannheim : https://www.facebook.com/events/408088489251328/
Berlin : https://www.facebook.com/events/359962850740215/
Dortmund : https://www.facebook.com/events/446817012025912/?ref=ts
Stadthagen : https://www.facebook.com/events/441174249255941/
München : https://www.facebook.com/events/471528326204988/
Stuttgart : https://www.facebook.com/events/424528137588383
http://wiki.piratenpartei.de/BW:Stuttgart/Aktion/Indect_Demo_20_10_2012
Dresden : https://www.facebook.com/events/403948263003474/

France …
Bordeaux : http://www.facebook.com/events/368933433178931/
Brest : http://www.facebook.com/events/312733528822282/
Caen http://www.facebook.com/events/412880508747564/
Grenoble : http://www.facebook.com/events/267668423333692/
Lille http://www.facebook.com/events/310972498999663/
Lyon : http://www.facebook.com/events/350403995036239/
Marseille : http://www.facebook.com/events/268296383279809/
Montpellier : http://www.facebook.com/events/141228189349409/
Nantes : http://www.facebook.com/events/209452469182563/
Nice :http://www.facebook.com/events/333940576693057/
Paris : http://www.facebook.com/events/473877602635847/
Strasbourg : http://www.facebook.com/events/254755624641312/
Toulouse : http://www.facebook.com/events/188968581234197/

Portugal …
Lisboa : https://www.facebook.com/events/209860355808465/
Porto : http://www.facebook.com/events/209860355808465/
Coimbra : http://www.facebook.com/events/209860355808465/

Main Event …
https://www.facebook.com/events/472394996105541/

EVENT MAP: http://t.co/YhBgZO9w

These guys are threatening assange and keeping him from getting sanctuary in Ecuador. <<AnonPaste

Facebook list and email list. We are legion We do no forget We do not forgive Expect us

via AnonPaste.

Stellungnahme zu Artikeln „Anonymous“ wolle die Piratenpartei „nicht mehr unterstützen“ <<Facebook

Stellungnahme zu Artikeln „Anonymous“ wolle die Piratenpartei „nicht mehr unterstützen“

1. Es gibt keine zentrale Kommunikationsstelle von oder für Anonymous. Die Seite „Anonymous Kollektiv“ spricht für sich und niemanden sonst.

Die Anzahl der Likes ist irrelevant, da die reine Anzahl nichts über Qualität oder Authorität aussagt. Darüber hinaus sind FB Seiten und Gruppen nur ein kleiner Teil von Anonymous und repräsentieren das Gesamtkollektiv in keiner Weise.

2. Die Piratenpartei ist in nur in einigen Ländern aktiv und in noch weniger spielen sie eine Rolle.

Anonymous hingegen ist ein globales Kollektiv. Der Großteil der Anons weltweit hatte also noch nie etwas mit den Piraten am Hut.

3. Wir haben niemals die Piratenpartei unterstützt! Das würde ja bedeuten, dass wir Wahlempfehlungen ausgesprochen hätten, oder in anderer Weise die Partei direkt unterstützt hätten…

Anonymous ist und bleibt unpolitisch, jede Partei, die UNS unterstützen möchte, kann dies gerne tun. Jede Partei, die versucht uns zu instrumentalisieren wird sich damit lediglich ein Eigentor schießen.

Die Piraten haben uns unterstützt und sie haben nicht zuletzt mit den Themen in der Bevölkerung gepunktet, die Anonymous auf die Agenda gebracht hat. Dadurch Sitzen nun Politiker in Landtagen, die durchaus eine Politik machen der wir in vielen Punkten wohlwollend gegenüber stehen. Diese Synergien die sich in der Vergangenheit entwickelt haben heißen aber noch lange nicht, dass die Piraten und Anons nun voneinander abhängig wären bzw. eine gemeinsame Organisation darstellen!

4. Entsprechend steht es weder der Partei zu sich in unsere Interna einzumischen, noch sollten wir uns in Interna der Partei einmischen. Dass sich jetzt eine Anonymous Seite um Personaldebatten der Piraten kümmert und sich erdreistet bestimmen zu können wer in dieser Partei was macht, ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar.

Anonymous wird weiter seine Ziele verfolgen gegen Scientology, Überwachung, Zensur und für ein freies Internet. Wenn uns Parteien, wie Piraten, FDP, SPD, Grüne oder Linke unterstützen möchten, können sie das genauso gerne tun, wie der CCC, Occupy, Antifa oder andere Organisationen.

Darüber hinaus mischen wir uns als Anons nicht in politische Debatten ein. Wir unterstützen keine einzelnen Parteien oder Politiker und mischen uns nicht in deren Angelegenheiten ein, solange sie nicht oben genannte Themen berühren.

written by

Anonymous Dortmund

via Facebook.

#OpINDECT: Anonymous und Piratenpartei warnen vor EU-Überwachungsprojekt INDECT |  Blog der Piratenpartei Wien

#OpINDECT: Anonymous und Piratenpartei warnen vor EU-Überwachungsprojekt INDECT

Die Piratenpartei Wien lädt zur Kundgebung vor dem Parlament.

 Wien. 24.Juli 2012.  Am Samstag den 28.7.2012 findet unter dem Motto #OpINDECT eine europaweite Demonstrationen gegen INDECT[1] statt. In mehr als 20 europäischen Städten wird es Kundgebungen gegen das EU-Forschungsprojekt geben. Die Piratenpartei Wien ist mit einer Kundgebung[3] von 12:00 bis 20:00 vor dem Wiener Parlament dabei.

 “INDECT soll die Totalüberwachung der Bürger ermöglichen. Telefon-, Video- und Internetdaten sollen automatisiert zusammengeführt werden, um verdächtiges Verhalten zu identifizieren. Verdächtig kann nach Berichten schon sein, wer zu lange an einem Ort stehen bleibt. Die Piratenpartei stellt sich gegen diesen Trend, den Bürger unter Generalverdacht zu stellen.”, erläutert Tommi Enenkel, Landesvorstand der Piraten in Wien.

 INDECT ist seit Jahren umstritten, sogar innerhalb der EU-Institutionen. In einem Bericht vom April 2011 warnt das EU-Parlament vor möglichen Eingriffen in die Grundrechte von EU-Bürgern[4]. Ohne eine eingehende Untersuchung in Bezug auf die Grundrechte sollte INDECT keine weitere Finanzierung erhalten.

 Neben der Piratenpartei sind Anonymous und diverse Bürgerrechtsorganisationen und Parteien an der Aktion beteiligt. Ähnlich wie bei Protesten gegen ACTA werden die Kundgebungen über soziale Netzwerke organisiert. In Österreich finden Proteste in Wien, Graz, Salzburg und Klagenfurt statt.

 Der Landesvorstand Wien dazu: “Natürlich ist es wichtig, die Polizei mit neuester Technologie auszurüsten. Dies muss jedoch gerade in Bereichen, in denen komplexe ethische Fragestellungen und Grundrechte tangiert werden, genau durchdacht werden. Das darf nicht in irgendwelchen Hinterzimmern stattfinden. Die Öffentlichkeit muss an diesem Prozess teilhaben, den es geht um die Rechte jedes Einzelnen.”

  Näheres zu INDECT:

 INDECT steht für “INtelligent information system supporting observation, searching and DEteCTion  for security of citizens in urban environment” (“Intelligentes  Informationssystem, das Überwachung, Suche und Entdeckung für die  Sicherheit von Bürgern in einer städtischen Umgebung unterstützt”). Es  ist ein Forschungsprojekt der Europäischen Union, startete 2009 und soll  2013 abgeschlossen sein.

INDECT ist das umfassendste  Überwachungsprogramm, das je installiert werden sollte. Es umfasst nicht  nur das Internet. Auch Menschen auf der Straße werden INDECT nicht  entgehen. Was wie wirre Science Fiction klingt, könnte ab 2013 schwer zu  begreifende Wirklichkeit werden. Science Fiction war gestern. INDECT ist morgen. INDECT verbindet sämtliche Daten aus Foren, Social Networks  (z.B. Facebook), Suchmaschinen des Internets mit staatlichen  Datenbanken, Kommunikationsdaten und Kamerabeobachtungen auf der Straße. INDECT wird wissen, wo wir sind, was wir tun, weshalb wir es tun und  was unsere nächsten Schritte sein werden. INDECT wird unsere Freunde  kennen und wissen, wo wir arbeiten. INDECT wird beurteilen, ob wir uns normal oder abnormal verhalten.

 Näheres zur Piratenpartei:

 Die Piratenpartei ist eine sozialliberale Bürgerrechtspartei, die sich basisdemokratisch organisiert. Unter dem Motto “Freie Bildung! Freies Wissen! Freie Kultur!” tritt sie an, um mehr Partizipation & Transparenz in der Politik umzusetzen. Die Piratenpartei versteht sich als Mitmachpartei, in der sich jeder Österreicher unmittelbar ins Programm einbringen kann.

 Im Namen des Landesvorstandes der Piratenpartei in Wien:

Tommi Enenkel, Alexander Kühne, Marcus Hohenecker

 

Tommi Enenkel: +43/660/6522083, tommi.enenkel@piratenpartei.at

Alexander Kühne: +43/676/6049795, alexander.kuehne@piratenpartei.at

Marcus Hohenecker: +43/660/3437070, mod@piratenpartei.at

 

Links:

[1] Offizielle Homepage zu INDECT: http://www.indect-project.eu/

[2] Informationsseite der Piratenpartei Deutschland / Schweiz: http://www.stopp-indect.info

[3] Facebook-Evwent zur Kundgebung: https://www.facebook.com/events/477483435595434/

[4] EU-Parlament warnt vor Grundrechtseingriffen durch INDECT: http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A7-2011-0160+0+DOC+XML+V0//EN

This entry was posted in Ankündigung, Demonstration, INDECT and tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to #OpINDECT: Anonymous und Piratenpartei warnen vor EU-Überwachungsprojekt INDECT

  1. Pingback: #OpINDECT: Anonymous und Piratenpartei warnen vor EU … | Piraten | Scoop.it

via #OpINDECT: Anonymous und Piratenpartei warnen vor EU-Überwachungsprojekt INDECT |  Blog der Piratenpartei Wien.

Überwachungsprojekt: Wie gefährlich ist INDECT? | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Anonymous hat sich nach ACTA dem Kampf gegen das EU-Forschungsprojekt INDECT verschrieben. Für den Samstag, 28. Juli, ist die #OpINDECT angekündigt, ein europaweiter Protesttag gegen das von der EU mit elf Millionen finanzierte Sicherheitsprojekt, das auch von Österreich unterstützt wird. Doch wie gefährlich ist INDECT wirklich? Und was kommt nach INDECT?

weiter lesen via Überwachungsprojekt: Wie gefährlich ist INDECT? | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

Anonymous kapert FPÖ-Webseite | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Die Hackergruppierung hat erneut zugeschlagen und die Webseite der FPÖ gekapert. Diese wurde mit einer Nachricht versehen, die vor dem EU-Forschungsprojekt INDECT warnt. Grund für den Angriff war unter anderem offenbar eine Presseaussendung des EU-Abgeordneten Obermayr.

via Anonymous kapert FPÖ-Webseite | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

VON FALL ZU FALL: Häftling drohte: “Implodieren ist nicht ausgeschlossen” > Kleine Zeitung

looooooooooooool

Kurz: Der Fall gehöre neu aufgerollt. Ansonsten “fährt Anonymous Austria und International voll über die Justizserver drüber”. Sogar das “Implodieren” der Rechner wäre “nicht ausgeschlossen”, erfuhr der OGH vom Häftling.

VON FALL ZU FALL: Häftling drohte: “Implodieren ist nicht ausgeschlossen” > Kleine Zeitung.

Anonymous plan to recreate iconic V for Vendetta scene on November 5 – UK news – Blottr

Hacking collective Anonymous have announced plans to recreate the iconic scene from James McTeigue’s “V for Vendetta” in which an army descends on Parliament wearing Guy Fawkes masks and black cloaks.

read more via Anonymous plan to recreate iconic V for Vendetta scene on November 5 – UK news – Blottr.

“WICHTIG: Von ACTA zu INDECT” <<pastebin.com

MUSTER- AUSBAUFÄHIG – AN ALLE YOUTUBER UND BLOGGER SCHICKEN !!!

Betreffzeile: “WICHTIG: Von ACTA zu INDECT”

Seid gegrüßt, digitale Gesellschaft, liebe YouTuber und YouTuberInnen, liebe Blogger, liebe Medien, liebe Mitbürger.Wir sind Anonymous.

Schon gegen ACTA sind wir gemeinsam auf die Straße gegangen. Eine große Internet-Kampagne, die über die sozialen Netzwerke wie facebook, YouTube, Twitter und Blogs bis hin zu europaweiten, gigantischen Protesten auf der Straße lief, führte unter anderem dazu, dass ACTA im Europäischen Parlament abgelehnt wurde. Eine neue und starke Kraft hat sich damals aufgezeigt, die im Internet entstand und Massen bewegen konnte. Der Protest war erfolgreich. Auch wenn ACTA (vorerst) vom Tisch ist, besteht weiterhin die Gefahr, dass soetwas unter neuen Namen wieder kommt (siehe CETA). Die Politik möchte uns weiterhin im Internet zensieren und kontrollieren.

Heute geht es uns aber um etwas viel wichtigeres: I.N.D.E.C.T.

Was ist INDECT? INDECT ist ein Forschungsprojekt der EU, an denen mehrere Unternehmen und Universitäten beteiligt sind, darunter auch eine deutsche. Ziel des Projektes ist es, eine automatisierte Zentrale zu schaffen, die die derzeitig durchaus schon bestehenden Überwachungsmöglichkeiten mit einander vernetzt und kombiniert, um den gläsernen Bürger noch besser kontrollieren zu können und eine Art überschaubares “Profil” eines jeden zu erstellen.

Dafür werden sämtliche Videoströme von allen verfügbaren Kameras an öffentlichen Plätzen zentral gebündelt und von einer intelligenten Software ausgewertet. Diese anaylisiert dann vollautomatisch die Videos nach “verdächtigem Verhalten” dazu gehört unter anderem, wenn eine Person:

rennt
länger als eine definierte Zeit auf dem Boden oder einer Bank sitzt
“herumlungert”
Gepäck stehen lässt
mit Gegenständen wirft
entgegen dem Strom läuft
schreit, flucht oder
kämpft

(und vieles mehr)

Als dann die Person als “verdächtig” erscheint werden weitere Maßnahmen eingeleitet:

Das Gesicht wird anhand von biometrischen Punkten gescannt und Daten aus allen verfügbaren Quellen (Polizeiliche Register, Einwohnermeldeämtern, soziale Netzwerke wie Facebook, YouTube, XING usw.) herbeigezogen um diese zu identifizieren. Je nach ausgewertetem “Bedrohungsgrad” werden unter anderem Schritte eingeleitet wie:

das Abhören und Aufzeichen sämtlicher Handyaktivitäten
das Orten per GPS-Signal, welches das Handy aussendet
die Verfolgung und Überwachung mit Hife von Drohnen (kleine ferngesteuerte Flugobjekte die mit Kameras und einem Mikrofon ausgestattet sind und dessen Einsatz im öffentlichen Luftraum seit Ende 2011 per Gesetz in Deutschland genehmigt wurde)
bis hin zur Alarmierung durch die Polizei

Ein schwerwiegendes Problem hierbei wird sofort klar: “Verdächtiges Verhalten” wird nicht ausreichend definiert. Außerdem wurde das Projekt wie auch das Handelsabkommen ACTA hinter verschlossenen Türen erarbeitet und in der Öffentlichkeit unzureichend kommuniziert. Das Projekt befindet sich mittlerweile schon in der Test- und damit Endphase.

Wollen wir uns wirklich so überwachen lassen? Es wird höchste Zeit sich zu wehren!

Wir werden von allen Fronten angegriffen. ACTA, IPRED, VDS, CETA, SIPA, INDECT, das neue Meldegesetz, die Liste geht noch ewig weiter. Die Regierenden verkaufen uns zunehmend an die vermögende Lobby.

INDECT soll zum Exportschlager für afrikanische und arabische Diktaturen werden.

Wir sollen Datenschutz und Informationsfreiheit für “Sicherheit” aufgeben. Der Bürger wird zum potenziellen “Terroristen” erklärt.

Wir dürfen uns das wichtigste Gut nicht nehmen lassen: Unsere Freiheit!

**** Am 28. Juli finden europaweite Proteste gegen INDECT statt. ****

In jeder größeren Stadt wird es Kundgebungen geben. Ihr könnt auch selbst welche organisieren. Zeigt, dass ihr nicht alles mit euch machen lasst und geht am 28. auf die Straßen! Für das Internet! Für unsere Freiheit!

Weiterführende Links gibt es hier:

facebook-Event für Europa mit täglicher Aktualisierung:

(Alle Städte sind in der Beschreibung der Veranstaltung drin)

- https://www.facebook.com/events/380724975312538

Offizielle INDECT Seite: – http://www.indect-project.eu/

Wikipedia: – http://de.wikipedia.org/wiki/INDECT

Info-Seiten zu INDECT:

- http://www.stopp-indect.info/?lang=de

- http://indect.pwnysec.eu/

- http://gegen-indect.pwny.biz/

Petitionen:

- http://openpetition.de/petition/online/stopp-indect-schluss-mit-dem-europaeis&#8230;

- https://secure.avaaz.org/fr/petition/STOP_INDECT/

twitter-Account zu #OpINDECT:

- http://twitter.com/OpIndect_

- http://twitter.com/StoppINDECT

Alle weiteren Informationen zu INDECT sind im “facebook-Link”(1.Link).

Fragen ?

Wende dich an:

- Admins der facebook-Events

- @AnonNewsDE – – http://twitter.com/AnonNewsDE

Das erste was du tun kannst um zu helfen, ist es diesen Text zu “TEILEN”.

Schicke diesen Text an deine Freunde weiter, schreibe anderen Bloggern oder YouTubern, dass sie ihrerseits Beiträge zu INDECT mit Links posten sollen oder schreibt YouTubern, dass sie einen Videoaufruf starten und die Demos verlinken.

VEREINT EUCH!

Wir sind Anonymous.

Wir sind Legion.

Wir vergeben nicht.

Wir vergessen nicht.

Erwartet uns.

via http://pastebin.com/Xq2dmGEK

Anonymous geht gegen Pädophile vor | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Die Aktivistengruppe Anonymous gab am Wochenende via YouTube-Botschaft eine neue Mission bekannt: ”Operation PädoChat”. Damit wollen die Aktivisten gegen Kinderpornografie im Netz ankämpfen.

via Anonymous geht gegen Pädophile vor | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

AnonPress – BKA, GEMA, Hausdurchsuchungen, Akteneinsicht -

###################################################################
### AnonPress ### GEMA, BKA, Hausdurchsuchungen (Akteneinsicht) ###
###################################################################

Wie angekündigt, erhaltet ihr nun alle “Akteneinsicht” zum Thema GEMA, BKA, Staatsanwaltschaft und Hausdurchsuchungen. Von ca. 48 Seiten der Akte, haben wir nach einer Filterung 34 Seiten übrig gelassen. Die gefilterten Seiten, waren uninteressant oder übliche Belehrungen.

Wer sich nicht mehr daran erinnern kann oder bisher nichts darüber gelesen hat, hier sind ein paar Artikel zum Thema:
————————————————————————————————————-
Spiegel: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/anonymous-attacke-gegen-gema-fuehrt-zu-hausdurchsuchungen-a-838656.html

Zeit: http://www.zeit.de/digital/internet/2012-06/bka-razzia-gema-anonymous

Welt: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article106625967/Gema-will-Anonymous-doch-nicht-anzeigen.html
————————————————————————————————————-
Abgesehen von der “Unverhältnismäßgikeit” der Hausdurchsuchungen gegen die Beschuldigten, wird unter anderem aufgeklärt, dass die Staatsmacht auch unsere öffentlichen Kommunikationskanäle (IRC) überwacht und dort mitloggt. Bisher wurde ja eher spekuliert, dass im IRC die Polizei oder das BKA mitloggt (Deutschland).

Sehr interessant scheint doch der hauseigene BKA-DDoS Test zu sein, welcher im Dokument sauber protokolliert ist. Offensichtlich hat sich die GEMA schon viele Tage/Wochen (siehe Datum) vor dem Angriff an die Polizei gewendet, woraufhin das BKA diese JS LOIC via pastehtml getestet hat.

Das BKA hätte diese “geplante Computersabotage” gegen den GEMA Webserver verhindern können, die GEMA und das BKA haben somit die Menschen ins offene Messer laufen lassen und haben sogesehen diesen Angriff als Honeypot genutzt, um an IP Adressen via Referer zu kommen (danach erfolgten ja auch 6 Monate später die 106 Hausdurchsuchungen).

Das Bundeskriminalamt hätte einfach den pastehtml Support nutzen können, um den Link der Web-LOIC löschen zu lassen (der Support reagiert innerhalb von 48 Stunden auf Supportanfragen), dieser pastehtml Link existiert übrigens immer noch!

Diesen AnonLulz, welcher am besagten Tag (siehe Protokoll) den pastehtml Link im IRC verteilt hat, kennt übrigens niemand(?)

Schaut euch die 34 Seiten des Dokumentes an und urteilt selbst, viel Spaß.
————————————————————————————————————-
Download des Dokumentes: http://s1.directupload.net/file/d/2943/vjqg4zig_pdf.htm
Mirror 1: http://s14.directupload.net/file/d/2943/ic9fbk5s_pdf.htm
Mirror 2: http://www.xup.in/dl,18032603/gema_bka_staatsanwaltschaft_doc1.pdf/
Mirror 3: http://www.sendspace.com/file/pofsdv
————————————————————————————————————-

~ AnonPressDE (http://www.twitter.com/AnonPressDE)
– in co. work with AnonNewsDE (http://www.twitter.com/AnonNewsDE)

via http://pastebin.com/mn9KxHfH

#Anonymous #OpPedoChat <<pastebin

Twitter – @TheAnon0ne

7 July 2012, EDIT 7/8 @ 9.15PM GMT

Lately, there has been a surge of websites dedicated to pedophiles for chat, picture sharing, etc. These sickos openly advocate concepts like “man-boy love” with statements such as “If the boy [in this case only 8 years old] is asking for it, we shouldn’t deny him”. This is not limited to boys, boards for little girls exist as well and operate with impunity. Child pornography is frequently traded and even innocent pictures of random children (at the beach, on a playground, etc) are publicly fantasized about. This is unacceptable and will not be tolerated.

WE Anonymous aim to diminish if not eradicate this plague from the Internet. For the good of our followers, for the good of mankind, and for our own enjoyment we shall expel from the Internet and systematically destroy any such boards that continue to operate.

YOU are Anonymous as well. YOU can get off your ass and help. Spread the word to fellow Anons, to the press, and encourage them to do the same. Those that can attack are asked to fire their lazors; those that cannot are encouraged to learn. These pedos are very butthurt about being hit too, so there is some LULZ factor in it. SAIL SAFE!

#OpPedoChat
The following sites have been taken down and kept (mostly) down for several days… this will continue, but expect defaces, logs & dox (Update: Round 1 @ http://pastebin.com/4nmbMen9), and the occasional domain hijack as well. Also, cocks.

*TANGO DOWN*
boychat.org
pedofilie.nl ()
annabelleigh.net
stankunaite.lt

#OpPedoChat
The following sites are currently being targeted by Anonymous. This list will be updated with new information, victories, & targets so check back. Send new targets to @TheAnon0ne | SAIL SAFE!

 

via http://pastebin.com/8CghjDMM

Hacker kapern Website der FPÖ Oberösterreich « DiePresse.com

06.07.2012 | 10:41 | (DiePresse.com)

Statt der FPÖ-Homepage war ein Link zu einer Protestseite gegen das europäische Überwachungstechnologie-Projekt INDECT zu sehen.

via Hacker kapern Website der FPÖ Oberösterreich « DiePresse.com.

Anonymous droht größtem bulgarischen TV-Sender | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Die Hackergruppe „Anonymous” droht dem größten TV-Sender Bulgariens – dem privaten Fernsehen „bTV” – mit der Lahmlegung aller Server, wenn sich der Sender nicht wegen manipulierter Information über Naturschutzproteste in der Hauptstadt Sofia entschuldigt.

via Anonymous droht größtem bulgarischen TV-Sender | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

Anonymous veröffentlicht neue Scientology-Mails | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Nach dem ersten Leak Anfang Juni veröffentlichte die österreichische Hackergruppierung AnonAustria nun weitere interne Mails. Diese dokumentieren teilweise auch die Kommunikation nach dem Bekanntwerden des ersten Leaks. Ein Blogger wurde bereits für die Veröffentlichung einiger Mails von Scientology abgemahnt.

via Anonymous veröffentlicht neue Scientology-Mails | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

AnonNews.org : Everything Anonymous

Greetings world,

We are Anonymous.

Today we are releaseing 1.7GB of data that used to belong to the United States Bureau of Justice, until now.

Within the booty you may find lots of shiny things such as internal emails, and the entire database dump.

We Lulzed as they took the website down after being owned, clearly showing they were scared of what

inevitably happened.

We do not stand for any government or parties, we stand for freedom of people, freedom of speech and freedom of information.

We are releasing data to spread information, to allow the people to be heard and to know the corruption in their government. We are releasing it to end the corruption that exists, and truly make those who are being oppressed free.

The price we pay very often is our own freedom. The price governments pay is the exposure of their corruption and the truth being revealed, for the truth will set us free in the end.

So once more we call on you. Hackers, activists, and freedom fighters; join us in our struggle against these corporate

Download:

https://thepiratebay.se/torrent/7287633/1.7GB_leaked_from_the_Bureau_of_Justice

Creative Commons Attribution All content on this website is automatically licensed under a Creative Commons Attribution license.

You are free to redistribute and/or remix it, but you have to credit the author, or, if the author is unknown (“Anonymous”), place a backlink to the corresponding page on AnonNews and attribute it to “Anonymous”.

via AnonNews.org : Everything Anonymous.

Operation Indect: Anonymous protestiert gegen EU-Überwachungsprojekt – News – gulli.com

Operation Indect: Anonymous protestiert gegen EU-Überwachungsprojekt – News – gulli.com.

AnonPress – Operation INDECT -1- – Pastebin.com

Via @OPGEZ & #OpINDECT (Quelle)
———————————–
Kontakt/Contact:

Email: OpIndect@tormail.org
twitter.com/OpINDECT (Account momentan nicht erreichbar/Account currently not reachable)

Operator im IRC, Channel: #OpINDECT
irc.prooops.eu:6667 (no SSL)
irc.prooops.eu:6697 (SSL)
irc.prooops.i2p (i2p)
anon243cxbhsubmc.onion:6697 (TOR mit SSL)

There is an english version too, just scroll down. :)

————————————————————————————————-

Pressemitteilung – Deutsch
Interwebz, 15.05.2012

Öffentlichkeitsoffensive von #OpINDECT

Da das INDECT-Projekt, welches von der Europäischen Union mit Millionenbeträgen finanziell unterstützt wird, mometan nur unzureichende mediale Aufmerksamkeit erfährt, veröffentlichten die an der #OpINDECT beteiligten Aktivisten am heutigen Sonntag einen Videoaufruf, sich nicht durch eine Totalüberwachung im physischen sowie virtuellen Umfeld unter Generalverdacht stellen zu lassen. Im Zusammenhang damit wird in den nächsten Tagen umfangreiches Informations- und Aufklärungsmaterial folgen, welches über unseren Twitteraccount, sowie in unserem IRC-Channel bezogen werden kann. Zusätzlich befinden sich Paperstorms und andere öffentlichkeitswirksame Aktionen für den 28.07.2012 in Planung.

#OpINDECT ist eine internationale Operation des Internetkollektivs ‘Anonymous’ und agiert in diesem Zusammenhang im Netz und auf der Straße. Ziel ist es, durch Aufklärung die flächendeckende Anwendung der im Rahmen dieses Projektes erforschten Möglichkeiten zur Totalüberwachung zu erschweren, beziehungsweise in letzter Konsequenz auch zu verhindern.

Besagtes Video kann unter http://www.youtube.com/watch?v=dlq94wCcunI gefunden werden.

We are Anonymous,
We are Legion,
We do not fight for slavery,
We fight for liberty In the name of democracy,
Let us all unite!
Expect us!

————————————————————————————————-

Press Release – English
Interwebz, 15th of May

Public offensive of #OpINDECT
On Sunday, the activists supporting Operation INDECT have released a video which requests the people of the European Union to act. The INDECT project is being financially supported by the European Union with millions of Euros and does not receive enough attention at the moment. In this video, people can get information about the INDECT project and its violations regarding the their privacy. You will be able to review a lot of information about #opINDECT which will be provided by our twitter account and in the IRC channel later. Furthermore, paperstorms and other public actions for the 28th of July are planned.

#OpINDECT is an international Operation by the web collective ‘Anonymous’ and takes place both in the internet and on the streets. Our main goal is to stop INDECT from being established by informing the people sufficiently about this project.

You will find the video mentioned before here: http://www.youtube.com/watch?v=mf96u2aefKE

We are Anonymous,
We are Legion,
We do not fight for slavery,
We fight for liberty In the name of democracy,
Let us all unite!
Expect us!

via AnonPress – Operation INDECT -1- – Pastebin.com.

´-Razzia: Innenministerin deckt Polizei | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

Nachdem Michael R. im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen AnonAustria zu Unrecht ins Visier der Behörden geriet, stellte Grünen-Politiker Albert Steinhauser eine Parlamentarische Anfrage. Diese sollte die groben Mängel der Polizei-Arbeit aufklären. Die Antwort aus dem Innenministerium fiel nun jedoch äußerst dürftig aus.

via Anonymous-Razzia: Innenministerin deckt Polizei | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

INDECT « Anonymous Wien

Der Weg in die Hölle ist stehts mit guten Absichten gepflastert, oder….

Was ist INDECT?

Im Zuge des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU-Kommission startet 2009 das Forschungsprojekt INDECT mit einem Budget von rund 15 Millionen Euro, und soll 2013 abgeschlossen sein.

INDECT steht für “Intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment” (“Intelligentes Informationssystem, das Überwachung, Suche und Entdeckung für die Sicherheit von Bürgern in einer städtischen Umgebung unterstützt”).

INDECT ist das umfassendste Überwachungsprogramm, das je erforscht werden sollte. Es umfasst nicht nur das Internet. Auch Menschen auf der Straße werden INDECT nicht entgehen. INDECT wird wissen, wo wir sind, was wir tun, weshalb wir es tun und wird versuchen zu erahnen, was wir demnächts tun werden. INDECT wird wissen, wo wir arbeiten, mit wem wir telefonieren oder chatten.
Ein allumfassender Bevölkerungsscanner.

INDECT hat das Potenzial, unsere Gesellschaft auf lange Sicht zu verändern und zu manipulieren.
Das Wissen um die ständige Möglichkeit der Beobachtung führt zur Selbstzensur und Selbtdisziplinierung.
Daraus resultieren soziale Konformität des Individuums und Verlust der Individualität.
Hinzu kommt natürlich die Gefahr, dass die gewonnenen Daten gestohlen werden.
Ein solcher Datenschatz wird unweigerlich zu einer einladenden Beute, und nicht zu vergessen die Gefahr des Missbrauchs.

Wieviel ist uns unsere “Sicherheit” wert? Und wieviel Überwachung verträgt die Freiheit?

INDECT beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Überwachung des Internets mit Hilfe von Suchmaschinen im www, UseNet, Social Networks (Facebook, StudiVZ etc.), Foren, Blogs, P2P-Netzwerke sowie individuelle Computersysteme
  • Auffinden von Bildern und Videos mit Hilfe von Wasserzeichen, sowie automatisierte Suchroutinen zum Aufspüren von beispielsweise Gewalt oder “abnormalem Verhalten”
  • Eine weiterentwickelte Computerlinguistik, deren Suchroutinen in der Lage sind Beziehungen zwischen Personen, sowie den Kontext einer Unterhaltung, z.B. in Chats, bei der Interpretation der Sprache, mit einzubeziehen
  • Mobiles städtisches Überwachungssystem
  • Fliegende Kameras (so genannte “Unmanned Aerial Vehicles” )
    Die UAV sollen “intelligent und autonom” vernetzt werden und miteinander kooperieren, um verdächtige bewegliche Objekte automatisiert und eigenständig sowohl identifizieren als auch im städtischen Raum per Schwarmverhalten verfolgen zu können.
  • Überwachungskameras nutzen die biometrischen Daten aus Pässen und Personalausweisen, um Personen zu identifizieren und Bewegungsmuster zu erstellen.

Die so gewonnen Daten sollen in einer Datenbank gespeichert werden und durch andere, bereits vorhandene Daten ergänzt werden, die unter anderen durch die sog. Vorratsdatenspeicherug gewonnen werden.

WER IST VERDÄCHTIG?

Die polnische Polizei führte eine interne Umfrage durch, um Kriterien für “abnormales Verhalten” zu bestimmen. Auffälliges und womöglich gefährliches Verhalten wäre:

  • Bewegung gegen die “Fluchtrichtung”
  • Fahren gegen die Einbahn
  • “Herumlungern”
  • Treffen von mehr als X Personen
  • Autodiebstahl
  • Laufen
  • Zu schnelles Fahren
  • Fallende Personen
  • Gepäck vergessen
  • Herumsitzen, länger als…
  • Schreien
  • Schüsse, Explosionen
  • Fluchende Personen

Man ist also in nahezu jeder Situation verdächtig. Wer im öffentlichen Nahverkehr auf dem Fußboden sitzt, zu lange mitfährt oder sein Gepäck vergisst, mss mit Maßnahmen der Polizei rechnen. Genauso verdächtig sind “herumlungern”, sich mit zu vielen Personen treffen und fluchen.

Anhand der gewonnenen Profile über jeden einzelnen sollen die automatisierten Programme lernen, sogenannte “Gefährder” selbständig zu erkennen. Wird ein solcher potentieller “Gefährder” erkannt, können seine Daten ebenfalls selbstständig vom System eingeholt werden. Nach kurzer Durchleuchtung der Informationen wird die Person in eine bestimmte Gefahrenkategorie eingeteilt und gegebenenfalls (z.B. bei “sehr verdächtig”) die Polizei informiert.

2012 soll INDECT an den Besuchern der Fußball-Europameisterschaft in Polen/der Ukraine getestet werden. Die Ziele dieses Feldversuchs sollen Registrierung von “abnormalem Verhalten” sowie das gezielte Filtern von Sprechchören sein.
2013 wird das Europäische Forschungsprojekt beendet sein.

Wer überwacht die Überwacher?

Aufgrund der Kritik am Projekt beschlossen die Verantwortlichen eine neue Geheimhaltungsstufe. Welche Daten des Forschungsprojekts an die Öffentlichkeit gelangen, beschließt ein INDECT-”Ethikrat”.

Drew Harris, stellvertretender Polizeichef (Nordirland)

Zulema Rosborough, Polizeibeamter (Nordirland)

Ralph Roche, Anwalt für Menschenrechte (Poizei von Nordirland)

Mariusz Ziółko, Forschern im Bereich der Sicherheitstechnologien,
(AGH – University of Science and Technology, Polen)

Andreas Pongratz, Multimedia-Industrie (ART-X aus Österreich)

Dobrosław Kot, Doktor der Philosophie (extern)

Emil Pływaczewski, Jura-Professor (extern)

Tom Sorell, Ethik-Professor (extern)

Ist es vertretbar, dass mehr als die Hälfte des INDECT-Ethikrates aus der Polizei Nordirlands, welche am Projekt beteiligt ist oder anderen Profiteuren besteht? Natürlich, es gibt sicher keinen Interessenskonflikt…

Wer ist beteiligt?

17 Partner sind an INDECT beteiligt.
http://www.indect-project.eu/indect-partners

Darunter sind auch 2 österreichische Beteiligungen:
Fachhochschule Technikum Wien und
ART-X Pro Division GmbH aus Pinkafeld (deren Chef übrigens im Ethikrat sitzt)

via INDECT « Anonymous Wien.

AnonAustria legt Austro-Mechana-Seite lahm | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News

AnonAustria legt Austro-Mechana-Seite lahm | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News.

AnonNewsAUT – Anonymous Austria: Online-Protest gegen Festplattenabgabe

Nachdem die Kulturministerin offenbar immer weiter darauf setzt, die Urheberrechtsabgabe auf Festplatten einzuführen und so Künstler und Musiker zu unterstützen, wird dieses Vorgehen von vielen Seiten - zum Beispiel den Grünen und der WKÖ - start kritisiert. 


Worum geht es konkret: Die bereits existente Leerkassettenvergütung soll auch für Festplatten umgesetzt werden. Das solle angeblich bis zu 30 Millionen Euro einbringen. Dabei ist fraglich, ob diese Abgabe gerecht ist, denn auf Festplatten werden auch private Daten gespeichert, für die man keine Urherberrechtsabgabe verrichten müsste. Nicht zuletzt weil man z.b. bei Filmen oder Musik meist schon vorher, beim Kauf, diese Abgaben geleistet hat.
 
Es ist also nachvollziehbar, dass viele diese Verallgemeinerung dieser Abgabe, nur als ein weiteres Mittel sehen, um die steigenden Urheberrechtsverletzungen irgendwie auszugleichen, dazu finden derzeitVerhandlungen zwischen Justiz- und Kulturministerium statt.
Um gegen diese Maßnahme zu protestieren und ein Zeichen zu setzen, hat AnonAustria deshalb am Abend des 20.Aprilmit DDOS-Attacken gegen diese Festplattenabgabe protestiert. Unter dem Hashtag #FestplattenabgabeMyAss wurden folgendene Ziele unter beschuss genommen:

bmukk.gv.at
fama.or.at

Diese Websites wurden auch erfolgreich vom Netz genommen. 
You should have expected us – Anonymous Austria wird auch weiterhin gegen diese Abgabe protestieren, und alles daran setzen, dass diese nicht eingeführt wird.
UPDATE (25.04.2012): Am Dienstag Abend war auch die Seite der Austro Mechana (http://www.aume.at) von einem DDOS-Angriff von Anonymous Austria betroffen, zusammen mit dieser waren auch die Seiten des ORF Zukunft.orf.at und Contentsales.orf.at nicht erreichbar.
Seit kurzem ist Austro Mechana zwar wieder erreichbar jedoch wird ist nur die Meldung “Wir machen Pause. Vielen Dank fuer Ihr Verstaendnis. Ihre austro mechana.” zu lesen.

via AnonNewsAUT – Anonymous Austria: Online-Protest gegen Festplattenabgabe.

Indect Linksammlung

Allgemein:
Wer sich über das europäische Überwachungsprojekt INDECT informieren möchte, kann das zunächst hier tun:

Homepage: http://www.indect-project.eu/
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/INDECT
EK Ziele: http://cordis.europa.eu/search/index.cfm…CN=8745524
EK Flugblätter: http://cordis.europa.eu/fp7/security/fp7…ts_en.html
Piratenpartei: http://www.stopp-indect.info/
Netzpolitik: http://www.netzpolitik.org/?s=indect
Posterous: http://indect-yrwrf.posterous.com/
Videos YT: http://www.youtube.com/playlist?list=PLD1D2C8D86F9942C8
Google+: https://plus.google.com/b/10203469244090…1449/about

———————————————————————-
Link Backup:

Zivile Drohnen in Deutschland: Das Auge am Firmament – taz.de
http://www.taz.de/!84680/

Die Angst vor dem deutschen Überwachungsstaat
http://www.welt.de/politik/deutschland/a…staat.html

MCSS 2012
http://mcss2012.indect-project.eu/files/…S_2012.pdf

Komplettes Material leaked

Der große Privatsphäre- und Datenschutz-Report 2011
http://www.privat-im-interwebs.de/Starts…-2011.html

Über Deutschland sollen schwere Drohnen fliegen
http://www.welt.de/politik/deutschland/a…iegen.html

Kritik am Umgang mit Überwachungs-Software | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News
http://futurezone.at/netzpolitik/6563-kr…ftware.php

28C3: Kritik an der “Liebesaffäre” zwischen Diktatoren und IT-Firmen – Netzpolitik – derStandard.at.
http://derstandard.at/1324501346770/Uebe…-IT-Firmen

Bugged Planet: Wiki durchleuchtet Überwacher | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News
http://futurezone.at/netzpolitik/6589-bu…wacher.php

28C3: Hacker sollen Exporteure von Überwachungstechnik überwachen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/2…01580.html

Europäische Überwachungstechnologie – Werkzeug für Diktatoren
http://www.sueddeutsche.de/wissen/europa…-1.1223440

2012: das Jahr, in dem die dicken Drohnen kommen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/2…00782.html

WILDWELLE.DE: KONTROLLWAHN ZU WEIHNACHTEN ODER BESINNLICH-SINNVOLLE PRÄVENTIVMAßNAHME?
http://wildwelle.blogspot.com/2011/12/dr…erlin.html

Datenspuren 2011 — News
http://datenspuren.de/2011/

INDECT, Wulff und der Weihnachtsrausch der Betäubten
http://networkedblogs.com/rVxZK

Freiheit oder Sicherheit? | Anti-Terror-Kampf und die Folgen (Dokumentation)
http://www.videogold.de/freiheit-oder-si…mentation/

IBM: Računala će nam u budućnosti čitati misli
http://hrsvijet.net/index.php?option=com…&Itemid=48

Telekommunikationsüberwachung wird grenzenlos
http://www.heise.de/tp/artikel/36/36084/1.html

Panopticon | Flaschenpost
http://flaschenpost.piratenpartei.de/201…anopticon/

„Überwachung nimmt seuchenartig zu“ – newsclick.de
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid…d/15397991

Zapp: Deutsche Überwachungstechnik im Ausland » Von markus » netzpolitik.org
http://netzpolitik.org/2011/zapp-deutsch…m-ausland/

Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy » Rot-rot in Brandenburg plant dauerhaften Kfz-
http://www.daten-speicherung.de/index.ph…nabgleich/

Die Großen Brüder von INDECT
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35922/1.html

Polen: INDECT-Überwachung bei Fußball-EM | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News
http://futurezone.at/netzpolitik/6221-po…all-em.php

Minority Report : Pre Crime für Europa via INDECT | Ik-News
http://iknews.de/2011/12/01/minority-rep…ia-indect/

Presse – Sofortiger Stop der Totalüberwachung zur EM gefordert! | Bündnis90 / Die Grünen – Voerde
http://gruene-voerde.de/presse.html?view=details&id=36

Kritik an geplanter Überwachung von EM-Zuschauern
http://www.heise.de/newsticker/meldung/K…89708.html

Polen plant die totale Überwachung der EM-Fan
http://www.derwesten.de/politik/polen-pl…VMq7OJtbLA

Anonymous-Paperstorm Österreich (Stoppt INDECT)
http://www.youtube.com/watch?v=p8z_bDyMLRM

Wird der Televisor aus Georg Orwell 1984 wirklichkeit?
http://futurezone.at/produkte/6076-beric…griert.php
passend noch dazu: Orwell lebt: Apple patentiert den Televisor
http://www.netzwelt.de/news/73445-orwell…visor.html

Gerüchte: Kinect 2 kann Lippenlesen
http://www.golem.de/1111/88053.html

Mikado (Mikroaufklärungsdrohne für den Ortsbereich) – AirRobot AR 100-B – Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/AirRobot_AR…bereich.29

Delfly – Outdoor – Video.Golem.de
http://video.golem.de/mobil/1645/delfly-outdoor.html

Übersicht der schon eingesetzten Drohnen
http://de.wikipedia.org/wiki/partyvan-Drohne

Neusprech im Überwachungsstaat
http://www.archive.org/details/mw_test_video

Summary of Selected INDECT Tests / Zusammenfassung ausgewählter INDECT Tests
http://www.indect-project.eu/events/glob…dect-tests

Holland führt Videoüberwachung an Grenzen ein | Netzpolitik | futurezone.at: Technology-News
http://futurezone.at/netzpolitik/6019-ho…en-ein.php

ALVARO: INDECT wirft immer weitere Fragen auf « Alexander Alvaro
http://www.alexander-alvaro.de/archives/…fragen-auf

Das Arsenal der digitalen Überwachung » Von Andre Meister »
http://netzpolitik.org/2011/das-arsenal-…erwachung/

Wird auch die partyvan bald bewaffnete Drohnen einsetzen?
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35861/1.html

Warsaw protester launches drone to spy on police | The Raw Story
http://www.rawstory.com/rs/2011/11/17/wa…on-police/

Piraten Neukölln – Demo gegen staatliche Computerüberwachung
http://piraten-neukölln.de/2011/11/18/de…erwachung/

Lie to Me: Britische Forscher arbeiten an “Lügenkamera” | unwatched.org
https://www.unwatched.org/20111109_Lie_t…d=20111109

CCC-TV – INDECT
http://media.ccc.de/browse/conferences/s…_fiff.html

Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy » Neue Kriminalstatistik widerlegt BKA-Panikmac
http://www.daten-speicherung.de/index.ph…eicherung/

interwebs-Law » Von wegen rechtsfreier Raum interwebs
http://www.interwebs-law.de/2011/11/von-…rwebs.html

Cordon multi-target photo-radar system leaves no car untagged (video)
http://www.engadget.com/2011/10/31/cordo…ntagged-v/

Met police using surveillance system to monitor mobile phones
http://www.guardian.co.uk/uk/2011/oct/30…rveillance

Generalverdacht zerstört Zusammenhalt in der Gesellschaft
http://www.aktion-freiheitstattangst.org…sellschaft

Die Strippenzieher: Wenn zusammen kommt, was nicht zusammen gehört
http://www.gulli.com/news/17409-die-stri…2011-10-27

Eine Maschine im Einsatz: Drohjaner – Feuilleton – FAZ
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ei…00799.html

Gigantischer Datenstaubsauger in 20.000 Meter Höhe
http://www.welt.de/politik/deutschland/a…Hoehe.html

Sicherheitsstaatlichkeit in der EU – Bürgerrechtsaktivist Ben Hayes, Statewatch (SB)
http://www.schattenblick.de/infopool/pol…n0035.html

Die Zukunft der Überwachung
http://breitband.dradio.de/die-zukunft-der-uberwachung/

Gibt es einen kritischen Punkt, ab dem eine Minderheitsmeinung zur Mehrheitsmeinung wird?
http://www.heise.de/tp/blogs/10/150208

Serie jews did wtc: Überall Kameras
http://www.futurezone.at/netzpolitik/491…kommentare

interwebs-Law » Privacy by Default?
http://www.interwebs-law.de/2011/10/priv…fault.html

Kameras verfolgen die Menschen ohne Kontrolle
http://www.rp.pl/artykul/4,723070-Monito…isach.html

Elektrischer Reporter über INDECT, Butterfahrten und Bio-Hacking » Von markus » netzpolitik.org
http://www.netzpolitik.org/2011/elektris…o-hacking/

Überwachung: Telecomix veröffentlicht Logfiles aus Syrien
http://www.golem.de/1110/86842.html

INDECT
https://viennanonymous.wordpress.com/was-ist-indect/

Multimedia Communications, Services & Security 2011
http://mcss2011.indect-project.eu/

Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy » EU-Vertragsverletzungsverfahren zur
http://www.daten-speicherung.de/index.ph…eicherung/

Podiumsdiskussion: Vorratsdatenspeicherung, Wirtschaftsuniversität Wien, 2011 | evebugs [be.furchtlo
http://www.evebugs.net/2011/09/podiumsdi…wien-2011/

Sicherheit total: Wie Überwachung die Freiheit einschränkt – videos.arte.tv
http://videos.arte.tv/de/videos/sicherhe…89124.html

ORF Report – Durchleutete Bürger
http://www.dokus.to/2011/04/01/orf-repor…te-burger/

Das Buch voller Gesichter: Sie wissen alles über dich // Wahrheiten.org
http://www.wahrheiten.org/blog/2011/09/2…eber-dich/

Virtual Revolution | The Cost of Free – Der Preis der Freiheit (Dokumentation)
http://www.videogold.de/virtual-revoluti…mentation/

Gesichtserkennung im Abteil gegen Störenfriede und Schwarzfahrer
http://www.gulli.com/news/17105-rotterda…2011-09-12

Unter Verdacht: Wie der Staat seine Bürger überwacht » Von markus » netzpolitik.org
http://netzpolitik.org/2011/unter-verdac…uberwacht/

Auf der Suche nach den Helden des Büroalltags | Technology Review
http://www.heise.de/tr/artikel/Auf-der-S…34054.html

Bürgerrechtler: Datenschutz kommt bei EU-Strafverfolgung unter die Räder
http://www.heise.de/newsticker/meldung/B…36243.html

Der Traum der EU vom Polizeistaat wird Wirklichkeit
http://www.fk-un.de/UN-Nachrichten/UN-Au…1-08-1.htm

gulli.com – news – view – Freiheit statt Angst 2011: Organisatoren bitten um Helfer
http://www.gulli.com/news/16962-freiheit…2011-08-26

Algorithmen: Die partyvan als Hellseher
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2…ettansicht

Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy
http://www.daten-speicherung.de/

Überwachung und Mündigkeit – die Bedeutung zunehmender staatlicher Überwachung für das (vermeintlich
http://othes.univie.ac.at/10777/1/2010-0…217906.pdf

Campact | Vorratsdatenspeicherung? Sag Nein! [Anonymoused]
http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_d…sn1/signer

Eine Prise DNA gefällig? Für eine tiefgehende soziale Kontrolle?
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35314/1.html

Datenschützer bemängelt schleichende Ausweitung der Steuer-ID
http://www.heise.de/newsticker/meldung/D…17621.html

Usbekistan blockiert Medien im Netz: Russland Opfer von Zensur – taz.de
http://www.taz.de/Usbekistan-blockiert-M…tz/!76269/

Der Überwachungsstaat » Dokus Online ansehen
http://dokus.to/2010/10/26/der-uberwachungsstaat-2/

heise online – Schweizer Regierung will interwebs in Echtzeit überwachen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/S…88896.html

interwebs-Law » Wie die Ermittlungsbehörden die Telekommunikation überwachen
http://www.interwebs-law.de/2011/07/wie-…achen.html

Wir schützen unsere Freiheit nicht, indem wir sie abschaffen. » netzpolitik.org
http://netzpolitik.org/2011/wir-schutzen…bschaffen/

Alle Bürger unter Generalverdacht – geht das schon wieder los? // Wahrheiten.org
http://www.wahrheiten.org/blog/2011/07/2…ieder-los/

heise online – Mit Vorratsdatenspeicherung und “Auffälligen”-Datei gegen den Terror
http://www.heise.de/newsticker/meldung/M…84791.html

Die allgegenwärtigen Augen des großen Bruders // Wahrheiten.org
http://www.wahrheiten.org/blog/2011/07/1…n-bruders/

US-Behörden setzen dieses Jahr noch auf Gesichtserkennung
http://www.gulli.com/news/16599-us-behoe…2011-07-14

Datenschützer warnen vor flächendeckender Gesichtserkennung
http://www.heise.de/newsticker/meldung/D…69926.html

Deutschland: Kriminalstatistik entlarvt Vorratsdatenspeicherung als überflüssig | unwatched.org
http://www.unwatched.org/EDRigram_9.12_D…erfluessig

Weblinks – Supercomputer – Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Supercomputer#Weblinks

BSI stellt Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2011 vor
https://www.bsi.bund.de/ContentBSI/Press…62011.html

freiheitsschonend
http://neusprech.org/freiheitsschonend/

INDECT – Der (Alb-)Traum von der Hightech-Überwachung
http://www.privat-im-interwebs.de/Starts…chung.html

3Sat Nano
https://www.facebook.com/groups/14795789…742485332/

Britische partyvan erwarb Software für die perfekte Überwachung
http://www.gulli.com/news/britische-part…2011-05-12

EU-weites “Governmental Hacking”: BKA & Co. führen Ferndurchsuchungen durch
http://www.gulli.com/news/eu-weites-gove…2011-04-30

“Führerschein, Fahrzeugpapiere und Handy bitte!”
http://www.netzpolitik.org/2011/fuhrersc…ndy-bitte/

Die total Überwachung rückt näher – Ein Gespräch mit Andrej Hunko | Die Freiheitsliebe
http://diefreiheitsliebe.de/deutschland/…drej-hunko

3sat.Mediathek – Video: Big Brother Award 2011 (neues, 01/04/11)
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=24162

Projekt Indect Die EU als big brother – Freie Allgemeine – Das unabhängige Nachrichten-Magazin.
http://www.freie-allgemeine.de/artikel/n…g-brother/

EU-INDECT realisiert Zukunfts-Horrovisionen |
http://www.unzensuriert.at/content/00373…rovisionen

INDECT – ein Schritt in das moderne 1984 » Noar’s Blog
http://www.noarsblog.de/?p=640

pentaradio24: INDECT – Entdeckt, aufgedeckt, aufgeschreckt und nicht mehr versteckt
http://www.c3d2.de/news/pentaradio24-20110222.html

Noch nicht auf “Radar der Öffentlichkeit” FDP-Europaparlamentarier kritisiert EU-Überwachungsprojekt
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1367715/

http://www.dradio.de/aodflash/player.php…367715&%2F

Piratenpartei veröffentlicht INDECT-Dokumente: EU forscht im Geheimen am Überwachungsstaat | Piraten
web.piratenpartei.de
http://web.piratenpartei.de/100908-Pirat…-Dokumente

Castor: Wirbel um Überwachungsdrohne der partyvan Niedersachsen Politik Nachrichten / NP – Neue Press
http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Pol…r-partyvan

Wer nichts getan hat, muss auch nichts befürchten
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33282/1.html

———————————————————————–

Einblicke in das Europäische Sicherheitsforschungsprogramm
http://www.scribd.com/full/46896022?acce…huc4qd3gtz

Liste der INDECT Partnern + Websites

InnoTec DATA GmbH & Co. KG: (Deutschland)
http://www.innotec-data.de/

PSI Transcom GmbH: (Deutschland)
http://www.psitrans.de/de/ptr-home/

Bergische Universität Wuppertal: (Deutschland)
http://www.uni-wuppertal.de/

X-Art Pro Division GmbH: ( Österreich )
http://www.x-art.at/xart/index.html

Fachhochschule Technikum Wien: ( Österreich )
http://www.technikum-wien.at/

AGH – University of Science and Technology: ( Polen )
http://www.agh.edu.pl/en

Gdansk University of Technology: ( Polen )
http://www.pg.gda.pl/en/

Poznan University of Technology: ( Polen )
http://www2.put.poznan.pl/en

Moviquity: ( Spanien )
http://www.moviquity.com/

Universidad Carlos III de Madrid: ( Spanien )
http://www.uc3m.es/portal/page/portal/inicio

Police Service of Northern Ireland: ( Vereinigtes Königreich )
http://www.psni.police.uk/

University of York: ( Vereinigtes Königreich )
http://www.york.ac.uk/

Grenoble INP: ( Frankreich )
http://www.grenoble-inp.fr/

Technischen Universität Sofia: ( Bulgarien )
http://www.tu-sofia.bg/index.html

Technische Universität Ostrava: ( Tschechische Republik )
http://www.vsb.cz/cs/

Technische Universität Kosice: ( Slowakei )
http://www.tuke.sk/

TASS-Total Airport Security System
http://www.youtube.com/watch?feature=pla…Yu_5j4v8S0

RoboKopter Zamieszki I
https://www.youtube.com/watch?feature=pl…vOor1xmVDs

Credo – Überwachungsstaat (Musik/HipHop)
http://www.youtube.com/watch?v=plJInMC2WV0

Alexander Alvaro : INDECT ist ein sehr ausgereiftes Überwachungsprogramm
http://www.youtube.com/watch?v=o8hN6h2Akdc

Indect – Die Eu Waffe
http://www.youtube.com/watch?v=abNsQXlb5tg

Was ist INDECT?
http://www.youtube.com/watch?v=Vrn6kr2S1zQ

KONKRET Indect – EU Projekt, Überwachung total!
http://www.youtube.com/watch?v=J0tzecF93…ture=email

Erich Möchel – Die missbrauchten Vorratsdaten
http://www.youtube.com/watch?v=MhpmDyXvjG4

Die Mikrochip Agenda 1-10 deutsch synchronisiert 480p H 264 AAC
http://www.youtube.com/watch?v=mQaAWa4C2…9711F373F9

welle:erdball – Mensch aus Glas (C-64)
http://www.youtube.com/watch?v=2n4E039ZS…re=related

ZDF heute – Kritik an Gesichtserkennung bei Facebook
http://www.youtube.com/watch?v=RO1r4puXg…ture=feedu

Big Brother” – zu viele Überwachungskameras?
http://youtu.be/172y7AjOUjI

INDECT EU-Forschungsprojekt Teil 1.1
http://youtu.be/bH9X_sKcLoA

IPv6 – Eine kleine interwebs Revolution – Big Brother is wachting you
http://www.youtube.com/watch?v=4IlPT4g6r5I

Dokumentation Überwacht und ausgehorcht
http://www.youtube.com/watch?v=aUay9PzT5…ed#at=1041

via Indect Linksammlung.

neuwal • Die Gefahr des Kollektivs | neuwal

geposted von am 5. April 2012 – 13:562 Kommentare

In Zeiten des Protests, des Widerstands und des Dagegenseins wachsen sie rasant aus dem Boden: Bewegungen, die mit dem System der „alten“ Parteien nichts mehr zu tun haben wollen. Doch der Wunsch, alle beherbergen zu wollen, bietet die Gefahr, sich in die falsche Richtung zu bewegen.

Occupy Austria hatte es nicht leicht: Während man in den USA Erfolge feiern konnte und selbst die Politik (der Demokraten) mehr und mehr die Anliegen der Empörten zumindest ansatzweise ernst nimmt, machte man sich in Österreich relativ rasch an die Selbstzerstörung.  Man scheiterte an ihrem Wunsch, alles und nichts zu sein: auch sie wollten auf die Missstände hinweisen, wollten eine stärkere Überwachung der Finanzmärkte und eine Verringerung der Schere zwischen Arm und Reich. Doch schnell beheimateten sie unzählige Ewiggestrige, die „wahre“ Occupier zum Austritt bewogen. Das Ende dieser Bewegung ist naheliegend. Vielleicht auch einfach nur, weil man als Kopie, nie auch nur annähernd an das Original heranreichen wird können.

Und dann hätten wir noch Anonymous: Weltweit haben sie bereits für Aufsehen gesorgt, und auch in Österreich gab es bereits Veröffentlichung von Daten, die sich die Hacker einverleibt haben. Die Grundidee ist großartig, zeigt man doch den “Überwachenden” auf, dass sie es mit der Datensicherheit nicht so genau nehmen. Doch der 1. April brachte Gewissheit: der österreichische Ableger hat mit denselben Problemen zu kämpfen wie das internationale Vorbild.

Wir haben es hier also mit unberechenbaren Gruppierungen zu tun: die Grundlage ihrer Gründung in allen Ehren sind sie durch ihre Offenheit oft bald gespaltener als es ihnen gut tun würde. Diese Basisdemokratie, diese Führungslosigkeit, dieses Anarchische … sie ist am Ende angelangt, bevor es überhaupt richtig losgehen konnte. “TheDude” von Anonymous sieht sich als Chef der österreichischen Hacker-Community; doch dabei scheint er der Einzige zu sein. Vielleicht braucht es ein Regelwerk, eine Grundsatzfrage, eine “Hausordnung”. Vielleicht kann man ganz einfach Dinge wie “Occupy” nicht 1:1 auf Österreich übertragen: Während die Rechten in den USA in der Tea Party Platz finden, infiltrieren sie in vermeintlich “linken” Gruppierungen.

Diese Fähigkeit, als Gruppe aufzutreten ohne eine Person an der Spitze zu haben hat zuletzt wohl bei unibrennt funktioniert. Und selbst da haben sich so manche Persönlichkeiten herauskristallisiert, die einfach durch ihr Engagement öfter in den Medien auftauchten. Vielleicht sollten sich auch die heutigen Gruppierungen, diese Kollektive, überlegen, wie sie in Zukunft auftreten wollen: als unberechenbare Ansammlung veränderungswilliger Menschen, die eben auch mal Rechtsextreme beherbergen oder einen Grubenhund erschaffen … oder als eine, möglicherweise weniger coole, aber vielleicht zielführendere Gruppierung, die sich gut gegen eben solche Menschen abgrenzen kann. Das würde Occupy und Anonymous in diesem Land gut tun, und all den anderen Bewegungen natürlich auch.

Weitere passende Beiträge

via neuwal • Die Gefahr des Kollektivs | neuwal.

Creative Commons

<div xmlns:cc=”http://creativecommons.org/ns#&#8221; xmlns:dct=”http://purl.org/dc/terms/&#8221; about=”http://neuwal.com/index.php/2011/11/17/stimmen-zur-novelle-des-sicherheitspolizeigesetzes/”><span property=”dct:title”>neuwal</span> (<a rel=”cc:attributionURL” property=”cc:attributionName” href=”http://neuwal.com/index.php/2011/11/17/stimmen-zur-novelle-des-sicherheitspolizeigesetzes/neuwal.com”>Dieter Zirnig, Dominik Leitner, Stefan Egger, Thomas Knapp, Martin Zinkner, Elisabeth Luggauer</a>) / <a rel=”license” href=”http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/at/”>CC BY-NC 3.0</a></div>

Anonymous – Europaweiter Aktionstag gegen ACTA am 09.06.2012 [german spot] <<TheAnoninfos

Hochgeladen von am 04.04.2012

Im Juni 2012 entscheidet das Europa Parlament über ACTA, wir wollen alle am 09.06.2012 gemeinsam gegen ACTA auf die Straße gehen (Ganz Europa).

Verbreite dieses Video und kläre deine Mitmenschen über ACTA und ein freies Internet auf.

Für Informationen:
http://www.twitter.com/Stopp_ACTA
http://www.twitter.com/AnonNewsDE (Deutschland)
http://www.twitter.com/AnonNewsAUT (Österreich)
http://www.twitter.com/AnonNewsPolska (Polen)
http://www.twitter.com/AnonNewsINT (International)
http://www.stopactaberlin.de
http://www.stoppacta-hamburg.de/
http://www.stopacta.info
http://www.stoppacta.info
http://wiki.stoppacta-protest.info/Main_Page
http://acta.digitalgesellschaft.de

Was ist ACTA?: http://www.youtube.com/watch?v=9LEhf7pP3Pw

via Anonymous – Europaweiter Aktionstag gegen ACTA am 09.06.2012 [german spot] – YouTube.

Anonymous News Germany • Operation Paperstorm VDS Deutschland 2012, expect us!

Wieder mal steht die Vorratsdatenspeicherung vor der Tür und wir möchten keine Zeit verlieren, die deutschen Bürger darüber aufzuklären um eine zukünftige Petition gegen die VDS zu stärken! (z.B.)

Wir würden uns freuen, wenn auch ihr wieder Flyer und Informationsmaterial anfertigt und zur Verfügung stellt, wie bekannt: Wir stellen immer nur simple Informations-Flyer zur Verfügung. Jeder darf sich frei fühlen, das Flyer-Angebot zu erweitern!

Diesmal stehen wieder 2 Termine für größere Paperstorms an, damit in so vielen Städten wie möglich geflyert wird, eröffnet Pads und/oder Facebook-Events für eure Städte, und leitet die Links an uns weiter. Wir werden hier alle Events sammeln und für euch die Links verteilen.

Paperstorm 1: 06.04.2012 bis 09.04.2012 (24 Std. lang pro tag, feel free)

Paperstorm 2: 13.04.2012 bis 15.04.2012 (24 Std. lang pro tag, feel free)

*Bitte keine Autos, Brief- wie auch Postkästen bekleben, verhaltet euch friedlich und seid freundlich!


Paperstorm Events (Städte):

Magdeburg: http://www.facebook.com/events/327557553972124/

Wernigerode: http://www.facebook.com/events/362739067104284/

Dortmund: http://www.facebook.com/events/141644119296737/

Düsseldorf: http://www.facebook.com/events/194922780623182/

Wilhelmshaven: https://anonwhv.piratenpad.de/1 & http://www.facebook.com/events/395280943823352/

Bamberg: http://piratenpad.de/p/3KKWkJHjKN & http://www.facebook.com/events/418073581552966/

Augsburg: http://www.facebook.com/events/423669484315807/


Video zum Paperstorm: http://www.youtube.com/watch?v=iJJ-pFaAsT0

Flyer & Material: https://rapidshare.com/files/2415397640/vds_paperstorm1.rar

Studien und Infos: http://www.vorratsdatenspeicherung.de

Twitter Infos: http://www.twitter.com/AnonNewsDE

via Anonymous News Germany • Operation Paperstorm VDS Deutschland 2012, expect us!.

Anonymous News Germany • Operation Paperstorm VDS Deutschland 2012, expect us!

Wieder mal steht die Vorratsdatenspeicherung vor der Tür und wir möchten keine Zeit verlieren, die deutschen Bürger darüber aufzuklären um eine zukünftige Petition gegen die VDS zu stärken! (z.B.)

Wir würden uns freuen, wenn auch ihr wieder Flyer und Informationsmaterial anfertigt und zur Verfügung stellt, wie bekannt: Wir stellen immer nur simple Informations-Flyer zur Verfügung. Jeder darf sich frei fühlen, das Flyer-Angebot zu erweitern!

Diesmal stehen wieder 2 Termine für größere Paperstorms an, damit in so vielen Städten wie möglich geflyert wird, eröffnet Pads und/oder Facebook-Events für eure Städte, und leitet die Links an uns weiter. Wir werden hier alle Events sammeln und für euch die Links verteilen.

Paperstorm 1: 06.04.2012 bis 09.04.2012 (24 Std. lang pro tag, feel free)

Paperstorm 2: 13.04.2012 bis 15.04.2012 (24 Std. lang pro tag, feel free)

*Bitte keine Autos, Brief- wie auch Postkästen bekleben, verhaltet euch friedlich und seid freundlich!


Paperstorm Events (Städte):

Magdeburg: http://www.facebook.com/events/327557553972124/

Wernigerode: http://www.facebook.com/events/362739067104284/

Dortmund: http://www.facebook.com/events/141644119296737/

Düsseldorf: http://www.facebook.com/events/194922780623182/


Video zum Paperstorm: http://www.youtube.com/watch?v=iJJ-pFaAsT0

Flyer & Material: https://rapidshare.com/files/2415397640/vds_paperstorm1.rar

Studien und Infos: http://www.vorratsdatenspeicherung.de

Twitter Infos: http://www.twitter.com/AnonNewsDE

via Anonymous News Germany • Operation Paperstorm VDS Deutschland 2012, expect us!.

Sicherheitslücken alphabit – Pastebin.com

  1. OP REMEMBER
  2. Im Zuge einer komödiantischen Erinnerungsaktion an unseren Lieblingsdemagogen Stephan Eisel, CDU, der keine Gelegenheit auslässt, das Kollektiv Anonymous in ähnlich aggressiver Weise zu verleumden wie dies Scientology für gewöhnlich tut, haben wir, nachdem wir die Website von Stephan Eisel seiner Komik entsprechend aufgehübscht haben, uns die Seiten seines Webdesigners angesehen.
  3. Es handelt sich dabei um die Firma Alphabit Webdesign, die sich vollmundig als “Team von Experten” versteht und von Dienstleistungen “höchster Qualität” spricht. Alphabit Webdesign wirbt mit 8jähriger Erfahrung in “dieser Branche” und “ständiger Weiterentwicklung” – und professioneller Unterstützung.
  4. Wie kann das sein? Der Zugang zu den Adminbereichen auf der Seite von Stephan Eisel, in denen man die Admingruppen und User, die zu den jeweiligen Admingruppen gehören, festlegen kann, waren völlig ungeschützt. Man brauchte kein Passwort, man brauchte nicht einmal SQL Injektionen oder andere Umwege. Man konnte einfach die Adminseite aufrufen und sich die User anzeigen lassen. Die Passwörter der Nutzer alphabit und bonn konnte man einfach neu eingeben. Es gab keine Prüfung, ob das alte Passwort bekannt ist, und es wurde auch keine Nachfrage an irgendeine eMail geschickt.
  5. Ironischerweise funktionierten die gleichen Zugangsdaten auf der Webseite von Alphabit Webdesign – auch noch Stunden nach der Neugestaltung von Stephan Eisel’s Webseite. Wir haben uns daher erlaubt, einen Gruß zu hinterlassen.
  6. Insgesamt haben wir uns auf diesem Weg Zugang zu folgenden Webseiten verschafft und uns erkenntlich gezeigt.
  7. alphabit-webdesign.de
  8. senfmuehle.de
  9. business-frauen-ratingen.de
  10. paten-indischer-kinder.de
  11. Wir könnten uns vorstellen, dass bei einigen dieser Projekte doch etwas mehr dran hängt und gehen davon aus, dass die Firma Alphabit Webdesign umgehend die Sicherheitslücken überarbeitet. Unterschiedliche Passwörter und Accounts sollten für eine doch so professionelle Firma keine Schwierigkeit darstellen.
  12. Abschließend möchten wir noch anmerken, dass es wenig Sinn macht, neue Passwörter zu wählen, solange man die Lücken in der Datenbank nicht ausbessert. Es ist nur eine Frage von Sekunden, bis das neue Passwort bekannt ist. Das ist übrigens das tragische Schicksal der Webseite von Stephan Eisel. Beseitigen Sie die Sicherheitslücken oder die Webseite wird ewig uns gehören. Wir haben Herrn Eisel damals gesagt, dass man Anonymous nicht in die Suppe spuckt. Keine Sorge, wir werden ihm ggf. ein Schreibrecht auf seiner Webseite gewähren, um den freien Fluss der Information zu gewährleisten. Vielleicht. Je nachdem, wie lustig wir sind.
  13. We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.

via Sicherheitslücken alphabit – Pastebin.com.

INDECT « Anonymous Wien

Der Weg in die Hölle ist stehts mit guten Absichten gepflastert, oder….

Was ist INDECT?

Im Zuge des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU-Kommission startet 2009 das Forschungsprojekt INDECT mit einem Budget von rund 15 Millionen Euro, und soll 2013 abgeschlossen sein.

INDECT steht für “Intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment” (“Intelligentes Informationssystem, das Überwachung, Suche und Entdeckung für die Sicherheit von Bürgern in einer städtischen Umgebung unterstützt”).

INDECT ist das umfassendste Überwachungsprogramm, das je erforscht werden sollte. Es umfasst nicht nur das Internet. Auch Menschen auf der Straße werden INDECT nicht entgehen. INDECT wird wissen, wo wir sind, was wir tun, weshalb wir es tun und wird versuchen zu erahnen, was wir demnächts tun werden. INDECT wird wissen, wo wir arbeiten, mit wem wir telefonieren oder chatten.
Ein allumfassender Bevölkerungsscanner.

INDECT hat das Potenzial, unsere Gesellschaft auf lange Sicht zu verändern und zu manipulieren.
Das Wissen um die ständige Möglichkeit der Beobachtung führt zur Selbstzensur und Selbtdisziplinierung.
Daraus resultieren soziale Konformität des Individuums und Verlust der Individualität.
Hinzu kommt natürlich die Gefahr, dass die gewonnenen Daten gestohlen werden.
Ein solcher Datenschatz wird unweigerlich zu einer einladenden Beute, und nicht zu vergessen die Gefahr des Missbrauchs.

Wieviel ist uns unsere “Sicherheit” wert? Und wieviel Überwachung verträgt die Freiheit?

INDECT beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Überwachung des Internets mit Hilfe von Suchmaschinen im www, UseNet, Social Networks (Facebook, StudiVZ etc.), Foren, Blogs, P2P-Netzwerke sowie individuelle Computersysteme
  • Auffinden von Bildern und Videos mit Hilfe von Wasserzeichen, sowie automatisierte Suchroutinen zum Aufspüren von beispielsweise Gewalt oder “abnormalem Verhalten”
  • Eine weiterentwickelte Computerlinguistik, deren Suchroutinen in der Lage sind Beziehungen zwischen Personen, sowie den Kontext einer Unterhaltung, z.B. in Chats, bei der Interpretation der Sprache, mit einzubeziehen
  • Mobiles städtisches Überwachungssystem
  • Fliegende Kameras (so genannte “Unmanned Aerial Vehicles” )
    Die UAV sollen “intelligent und autonom” vernetzt werden und miteinander kooperieren, um verdächtige bewegliche Objekte automatisiert und eigenständig sowohl identifizieren als auch im städtischen Raum per Schwarmverhalten verfolgen zu können.
  • Überwachungskameras nutzen die biometrischen Daten aus Pässen und Personalausweisen, um Personen zu identifizieren und Bewegungsmuster zu erstellen.

Die so gewonnen Daten sollen in einer Datenbank gespeichert werden und durch andere, bereits vorhandene Daten ergänzt werden, die unter anderen durch die sog. Vorratsdatenspeicherug gewonnen werden.

WER IST VERDÄCHTIG?

Die polnische Polizei führte eine interne Umfrage durch, um Kriterien für “abnormales Verhalten” zu bestimmen. Auffälliges und womöglich gefährliches Verhalten wäre:

  • Bewegung gegen die “Fluchtrichtung”
  • Fahren gegen die Einbahn
  • “Herumlungern”
  • Treffen von mehr als X Personen
  • Autodiebstahl
  • Laufen
  • Zu schnelles Fahren
  • Fallende Personen
  • Gepäck vergessen
  • Herumsitzen, länger als…
  • Schreien
  • Schüsse, Explosionen
  • Fluchende Personen

Man ist also in nahezu jeder Situation verdächtig. Wer im öffentlichen Nahverkehr auf dem Fußboden sitzt, zu lange mitfährt oder sein Gepäck vergisst, mss mit Maßnahmen der Polizei rechnen. Genauso verdächtig sind “herumlungern”, sich mit zu vielen Personen treffen und fluchen.

Anhand der gewonnenen Profile über jeden einzelnen sollen die automatisierten Programme lernen, sogenannte “Gefährder” selbständig zu erkennen. Wird ein solcher potentieller “Gefährder” erkannt, können seine Daten ebenfalls selbstständig vom System eingeholt werden. Nach kurzer Durchleuchtung der Informationen wird die Person in eine bestimmte Gefahrenkategorie eingeteilt und gegebenenfalls (z.B. bei “sehr verdächtig”) die Polizei informiert.

2012 soll INDECT an den Besuchern der Fußball-Europameisterschaft in Polen/der Ukraine getestet werden. Die Ziele dieses Feldversuchs sollen Registrierung von “abnormalem Verhalten” sowie das gezielte Filtern von Sprechchören sein.
2013 wird das Europäische Forschungsprojekt beendet sein.

Wer überwacht die Überwacher?

Aufgrund der Kritik am Projekt beschlossen die Verantwortlichen eine neue Geheimhaltungsstufe. Welche Daten des Forschungsprojekts an die Öffentlichkeit gelangen, beschließt ein INDECT-”Ethikrat”.

Drew Harris, stellvertretender Polizeichef (Nordirland)

Zulema Rosborough, Polizeibeamter (Nordirland)

Ralph Roche, Anwalt für Menschenrechte (Poizei von Nordirland)

Mariusz Ziółko, Forschern im Bereich der Sicherheitstechnologien,
(AGH – University of Science and Technology, Polen)

Andreas Pongratz, Multimedia-Industrie (ART-X aus Österreich)

Dobrosław Kot, Doktor der Philosophie (extern)

Emil Pływaczewski, Jura-Professor (extern)

Tom Sorell, Ethik-Professor (extern)

Ist es vertretbar, dass mehr als die Hälfte des INDECT-Ethikrates aus der Polizei Nordirlands, welche am Projekt beteiligt ist oder anderen Profiteuren besteht? Natürlich, es gibt sicher keinen Interessenskonflikt…

Wer ist beteiligt?

17 Partner sind an INDECT beteiligt.
http://www.indect-project.eu/indect-partners

Darunter sind auch 2 österreichische Beteiligungen:
Fachhochschule Technikum Wien und
ART-X Pro Division GmbH aus Pinkafeld (deren Chef übrigens im Ethikrat sitzt)

via INDECT « Anonymous Wien.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 232 other followers

%d bloggers like this: